Frage von Piep97, 89

Schwanger 6+1 große angst?

Hallo, ich bin 19 und habe vor 5 tagen 3 schwangerschaftstest von verschiedenen marken mit dem ergebnis positiv gemacht.

meine letze periode war am 25.6 also 6+1 morgen würde ich das erste mal mit der mutter meines freundes zum arzt gehen. ich habe so viel gelesen und nun so eine angst das ich das kind verliere. obwohl wir sehr jung sind freuen wir uns sehr .

kann mir jemand ein bisschen die angst nehmen & was sieht man den bei 6+2? welche schwangerschaftswoche ist das ? de 6te oder 7te ?

danke für eure antworten und einen schönen entspannten sonntag :)

Antwort
von Goodnight, 43

Das muss man realistisch sehen, 1/3 aller Schwangerschaften enden mit einem Abort. Das ist ein natürliches Selbstschutzprogramm.

Mach dich nicht verrückt, wenn die Schwangerschaft halten soll, tut sie das auch. Noch ist da nur ein undefinierter Zellhaufen, der wie eine Brombeere aussieht.

Allerdings verstehe ich nicht, was die Mutter deines Freundes mit beim Frauenarzt zu suchen hat.

Kommentar von Piep97 ,

naja ich verstehe mich wirklich gut mit ihr, bin auch als erstes zu ihr gegangen anstatt zu meiner mutter & alleine möchte ich nicht gehen und mein freund arbeitet.

Kommentar von BarbaraAndree ,

"Noch ist da nur ein undefinierter Zellhaufen, der wie eine Brombeere aussieht"

Diese Aussage von dir ist so abstoßend, ich kann mich nicht erinnern, eine solche Beschreibung eines menschlichen Fötus schon einmal gelesen zu haben.

Hier ein Link, vielleicht hilft das bei der Aufklärung:

http://www.pro-leben.de/abtr/entwicklung3.php

Kommentar von Goodnight ,

Nun ich habe einen medizinischen Beruf und hatte selbst schon mehr als einen Abort, in diesem Stadium ist das nun mal so und sieht auch so aus. Nichts weiter.

Kommentar von BarbaraAndree ,

In unserem Freundeskreis sind einige Mediziner, auch Frauen, die Kinder in der Schwangerschaft verloren haben. Aber weder die Mediziner noch die betroffenen Frauen sprechen diese Sprache, die ich hier lesen konnte.  Im Gegenteil: Jede von ihnen trauert noch Jahre später über den Verlust des Kindes, auch wenn es noch in einem frühen Stadium war.

Kommentar von Goodnight ,

Meine Güte,  die Tatsache , dass in diesem Stadium nur ein Zellhaufen da ist, sagt nicht, dass man um Enttäuschung  und unerfüllten Kinderwunsch nicht trauert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten