Frage von Superbunny2016, 134

Schwanger- Wie soll es mit der Schule weiter gehen?

Hallo Leute,

Ich bin 15 Jahre alt und jetzt knapp in der 16ssw. Ich bin seit 7 Monaten ungefähr nicht mehr in die Schule gegangen, davor habe ich auch nicht regelmäßig am Unterricht teilgenommen. Ich möchte gerne die Schule wieder besuchen und die Lehrer regeln auch schon alles, da ich eigentlich meinen Abschluss dieses Jahr absolvieren sollte, dies aber nicht tat. Mein Bauch ist noch nicht gewachsen, also man sieht es mir nicht an. Allerdings habe ich Angst, da niemand weiß, dass ich schwanger bin außer das Jugendamt und meine Familienmitglieder. Ich habe Angst wenn man es nicht mehr verstecken kann, dass die (meine Mitschüler) mir Stress bereiten, ehrlich gesagt sind meine Mitschüler schon gehässig.. Ihr kennt es bestimmt. Wenn du schon etwas mit einem Jungen hattest bist du ja die Stadtbekannteste Biieppp.... Na ja hier in Hamburg ist es immerhin schon so wie es in anderen Bundesländern aussieht weiß ich nicht. Und davor habe ich Angst, dass die Menschen mich ausgrenzen, dass ich sie anekel und ich dann gleich Stadtbekannt bin. Ich weiß, ich bin schwanger ich muss dazu stehen. Aber was ist wenn es zu viel wird? Oder wenn sich alles weiterentwickelt... Rücken schmerzen, angeschwollene Füße, dicker großer Bauch, dass ich nicht alleine aufstehen kann wenn ich sitze haha :D

Wie soll ich das mit der Schule machen? Einfach nicht hingehen bis das Kind da ist so wie ich es die letzten Monate auch gemacht habe(also nicht hingegangen)

Der errechnete Geburtstermin war der 14.10.16 .. Dann werde ich im Hochsommer Hochschwanger sein.. Das ist doch auch noch mal anstrengend..

Ich könnte ja auch nach den Sommerferien anfangen..Das wäre im September und ist 1 Monat vor der Geburt... Das wird doch noch schlimmer oder?

Bitte helft mir und nennt mich nicht gleich faul oder sonst was, ich MÖCHTE ja zur Schule, aber habe nur Angst vor allem. Oder wenn ich Beispiel ab nächster Woche wieder hingehe...ab wann sollte ich nicht mehr hingehen?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Expertenantwort
von isebise50, Community-Experte für Schwangerschaft, 18


Niemand kann dich wegen einer Schwangerschaft von der Schule verweisen. Andererseits kannst du, solange du schulpflichtig bist, wegen der Schwangerschaft die Schule auch nicht einfach abbrechen. Du kannst dich nur für begrenzte Zeit beurlauben lassen.

Während der Schutzfrist „ruht“ für dich die Schulpflicht. Du kannst diese Wochen also dazu nutzen, dich ganz auf dich, auf die Geburt und dein Kind zu konzentrieren, dich auszuruhen und zu schonen. Als Schülerin kannst du aber auch während der Mutterschutzfristen zur Schule gehen, wenn die Schule ihr Einverständnis dazu gibt und keine gesundheitlichen Gründe dagegen sprechen.

Schau z.B. mal hier: http://www.schwanger-unter-20.de/schule-ausbildung-und-job/schwanger-in-der-schu...

Angriff ist die beste Verteidigung und nimmt gehässigen Mitschülern den Wind aus den Segeln.

Stelle deine Problematik offen und progressiv (mit Unterstützung deines Vertrauenslehrer) deiner Klasse vor: Ich habe in der Vergangenheit Fehler gemacht... Mir ist etwas dummes passiert... Ich möchte jetzt das Beste daraus machen und mein Leben wieder in den Griff kriegen... Dafür brauch ich eure Unterstützung... Bitte helft mir bei meinem Neuanfang...

Nur Mut!

Alles Gute für dich und eine gesunde Schwangerschaft und schöne Geburt!

Antwort
von BellaBoo, 82

Einen Monat vor der Geburt greift schon der Mutterschutz, da kannst du nicht mehr anfangen. Nach der Entbindung geht der normalerweise auch noch 8 Wochen.

Frag doch mal beim Jugendamt nach, ob du mit einer jungen Mutter aus einem Mutter-Kind-Heim reden könntest...Erfahrungsaustausch hilft dir vielleicht.

Aber eigentlich ist dein Problem nicht die Schwangerschaft... du bist im vierten Monat und gehst seit sieben nicht hin. Vielleicht solltest du das erst lösen...

Kommentar von Superbunny2016 ,

Ja, ich habe ja nie gesagt,dass ich nicht wegen der Schwangerschaft geschwänzt habe. 
Ich werde auch diese Woche noch Termine in einem Mutterkindheim haben, aber das hilft mir ja auch nicht weiter die Betreuer im Heim sind ja nicht für meine Schule zuständig.
Ich habe erklärt, dass die Lehrer alles klären, ich wollte nur wissen wie ich es am besten machen soll und wann wieder hin.

Kommentar von BellaBoo ,

Nein, sind sie nicht, aber du könntest dir von den anderen Mädels vielleicht mal anhören, wie sie das mit der Schule gelöst haben, mit Freunden, Klassenakmeraden etc.

Du musst wissen, wann du gehst...und dein Schulproblem, das immer noch ungelöst ist, weil du dich ja nicht traust hinzugehen, das steht immer noch im Raum...es muss ja einen Grund geben, das du nicht mehr hinwolltest...Mobbing, psychische Probleme, was weiß ich...das Problem kannst nur du klären nicht deine Lehrer

Antwort
von Askeris, 54

Ich würde mir dabei nichts denken, ich kenne viele Idioten, aber so weit sollte/n die Jugend/Kinder schon sein.
Bin ja selber noch sehr jung! :D

Du solltest einfach zur Schule gehen und ende.
Wenn es mal Tage gibt eo du einfach nicht auf kannst dann lass es, deine Gesundheit und deine Zufriedenheit geht vor!
Deine Klassenkameraden sollen gefellixt rücksicht auf dich nehmen und ich bin mir sicher, dass es einige gibt die sich mit dir toll verstehen und mit denen du das gut durchstehst ;)

Antwort
von Nalachris90, 46

Was andere da von Dir denken, ist egal. Verstecken kannst ein Bauch nicht ewig und man sieht es Frauen oft am ganzen Körper an.
15 ist krass aber gut dass Du die Schule machen willst.
Solltest dann aber auch wirklich gehen! Es ist so oder so nicht einfach. Gerade kurz vor der Geburt darfst du so oder so nicht mehr zur Schule / arbeiten und ein Monat vor der Geburt in die Schule, dann kommt dein Kind ... Und dann? Dann fehlst ja wieder ziemlich lang. Du kannst ja nicht kurz nach der Geburt in die Schule.

Wende Dich an das Jugendamt, Sozialarbeiter, deinen Rektor. die können dir helfen bzw auch untereinander beraten was nun am besten wäre.
Deine Mutter unterstützt Dich wenn Du in die Schule wieder gehst? Darfst nie vergessen.... Wenig Schlaf nach der Geburt, Kind stillen, wickeln, schreit usw wenn Du es durchziehst, Hut ab, aber wenn das Kind da ist wird genug auf Dich zukommen. Nicht dass Du dann paar mal hingehst und es zu schwierig wird, lernen, Kind, erwachsen werden. Da scheitern auch manche erwachsene dran.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten