schwaner in der Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hast du vielleicht Verwandte oder Freundinnen die dir helfen können? Vielleicht auch die Suche nach einer ganztagsbetreuung? Ofer eine Tagesmutter anstellen? Wenn ihr dafür kein Geld habt frag beim Ant bach ob ihr nicht finanziell unterstützt werden könntet hier geht es ums Kindeswohl.
Und red mal mit deinem chef. Er/Sie hat dir eine Teilzeitausbidung ermöglicht vielleicht geht es ja das du das Baby mitnehmen kannst. Falls du dir das zutraust. Ansonsten gilt meines erachtens nach der Mutterschutz auch in der Ausbildung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Mann könnte doch Elternzeit nehmen. In der Zeit kannst Du Deine Ausbildung abschließen. Er muss sich eben mehr einbinden, immerhin sind es auch seine Kinder.

Ansonsten gäbe es die Möglichkeit, das Kind zu einer Tagesmutter zu bringen. Das Jugendamt übernimmt einen Teil der Kosten (wieviel hängt vom Einkommen ab). Ich selbst finde es aber nicht so doll, ein Neugeborenes von Fremden betreuen zu lassen. Aber das ist meine persönliche Meinung.

Hast du niemanden, der Dich sonst unterstützt?

Du solltest Dir auch Gedanken über das richtige Verhütungsmittel machen, damit so etwas nicht nochmal passiert. Wenn Du die Pille nimmst und öfters vergisst, könntest Du dir z.B. eine Spirale setzen lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ist guter Rat teuer......

Hast du kein Eltern, die dich unterstützen könnten?

Ansonsten, informiere dich erstmal bei einer Beratungsstelle, welche Hilfsangebote (Gelder, Krippe, Tagesmutter.....) dir zustehen oder was es bei euch in der Gegend gibt und überlege dir dann in aller Ruhe, was du machst.

Du solltest in jedem Fall deine Ausbildung zuende machen, notfalls musst du eben für eine zeitlang pausieren...

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

a) Zieh deinen Mann mehr heran. Dann muss er halt auch weniger arbeiten. Das kann nicht alles an dir hängenbleiben.

b) Informiere dich über die richtige Anwendung von Verhütungsmitteln.

c) Eventuell ist auch über einen Abbruch der Schwangerschaft nachzudenken, gehe mit deinem Bedenken zu Pro Familie u.ä. Organisationen (keine kirchlichen!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?