Schwagerschaftsabbruch, wenn ich bei der aok eine kostenübernahme hole bekommen meine Eltern davon mit?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da du kein eigenes Einkommen hast, wird der Eingriff vom Bundesland bezahlt wo du wohnst. Die Krankenkasse erhält also den Betrag vom Bundesland erstattet. Deine Eltern erhalten keine Abrechnung. Sag das der Kasse auch ganz klar.

Ausserdem ist natürlich die Kasse ans Berufsgeheimnis gebunden.

Du brauchst keine Einwilligung der Eltern und die Eltern müssen auch nichts erfahren. Bei Jugendlichen, seien sie zwischen 14 - 16 oder 16 – 18, kann im Normalfall davon ausgegangen werden, daß sie die  Bedeutung einer Schwangerschaft und die auf sie zukommenden Belastungen  einschätzen und bewerten können. Generalisierende Altersgrenzen sind vom  Gesetzgeber bewußt nicht vorgesehen. Die genannten Altersgrenzen sind nur  Anhaltspunkte, es kann im Einzelfall begründete Ausnahmen geben. http://www.profamilia.de/fileadmin/info/1953.pdf

Nicht das Alter, sondern die Urteils-  bzw. Entscheidungsfähigkeit ist massgebend, und die wird vom Arzt beurteilt. Es  kann also u.U. auch eine unter 14-Jährige ohne Wissen der Eltern eine  Schwangerschaft abbrechen (man denke an die Gefahr, die bei der Tochter eines  fundamentalistischen Muslims oder Christen für das Mädchen besteht, wenn die  Eltern davon erfahren).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede lieber mit deine Eltern darüber, musste ich auch machen und ich bin 15. Den Schwangerschaftsabbruch wirst du später bereuen, ich wollte es auch machen, jetzt weiß ich, dass es ein riesiger Fehler gewesen wäre. Amira ist jetzt 3 Monate alt. Überleg dir das mit dem Abbruch noch einmal.
Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pink2oo1
02.03.2016, 22:13

Außerdem kann das Leben in deinem Bauch ja nichts dafür. Abtrieben ist keine Lösung.

0

ich denke es wäre am besten du sprichst mit deinen eltern darüber, bzw. wie alt bist du denn? denn die Abtreibung musst du ja selber bezahlen, bzw. wird nur bezahlt, wenn eine indikation vorliegt oder halt du zu wenig einkommen hast (wo wieder die Frage nach dem Alter auftritt), und du dann die Kostenübernahme bei der KK beantragen musst - ich bin aber nicht davon überzeugt, das man da keinen Erziehungsberechtigten an seiner Seite haben muss.

bzw kriegen sie es ja sowieso mit, weil du über sie mitversichert bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stefanie1705
25.02.2016, 10:31

Habe schon mit meinem Arzt geredet ist alles schon klar ich brauch halt nur noch diese kostenübernahme von der oak , bin 17 und hab selber noch kein Einkommen 

0

WARUM gibt es nicht für Dich die Möglichkeit KEINE Abtreibung zu machen? Würden sich Deine Eltern nicht um das Baby kümmern? Heute gibt es so viele Möglichkeiten...Zur Adoption oder zur offenen Adoption freigeben wäre eine bessere menschliche Lösung.

Statt ein werdendes Leben auszulöschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?