Frage von Sonnenschwarz97, 62

Schwächen im Vorstellungsgespräch? Welche Schwächen sollte man nicht erwähnen welche kann man sagen?

Antwort
von Dea2010, 29

Musterantworten gibt es nicht.

Überlege dir, wo du echte Schwächen hast...eine davon sollte NICHT den neuen Job betreffen, die andere solltest du halbwegs aufgearbeitet haben.

Bei mir ist das eine extrem aufs optische konzentrierte Orientierung, die mich privat etwas behindert beim Fahren in unbekannten Gegenden. Lösung: Navi und vorher mal auf Google-Maps grob die Strecke anschauen.

Meine Beifahrer, die mich kennen, dirigieren so: Da hinterm Netto links rum und dann bei der Tanke rechts... beim Navi linse ich auf die angezeigte Karte und zähle ggf die Seitenstrassen... so komm ich klar. (Diesen Absatz hab ich aber noch nie im Interview gebracht ;-))

Im/Beim Job: Ich bin als Berlinerin ein sehr kommunikativer (gesprächig veranlagter) Mensch. Durch den Wechsel in die Callcenter-Branche habe ich aus dieser Schwäche eine berufliche Stärke gemacht...habe mich schulen lassen und bin rhetorisch fit.

Der Arbeitgeber will sehen, dass du dich selber ehrlich einschätzt UND dass du an dir arbeitest, wo es deine Arbeitsleistung tangiert!

Auf keinen Fall Sachen wie:

- Ich bin unordentlich daheim oder

- Ich schlafe gerne lange

anbringen. Das sind Standardantworten und interessieren niemanden. Wie deine Bude daheim aussieht will niemand wissen und dass du pünktlich und wach zum Job erscheinst wird als SELBSTVERSTÄNDLICH vorausgesetzt!

Antwort
von offeltoffel, 33

Dafür gibt es keinen eindeutigen Weg und das ist auch gut so. Der Arbeitgeber will ja keine vorgefertigte Perfekt-Antwort, sondern er will dich kennen lernen. Welche Schwächen durchgehen und welche nicht - das ist abhängig von der Arbeitsstelle und der Person, die dich interviewt.

Ich rate grundsätzlich davon ab, die Schwäche als etwas Positives darzustellen, das kommt meistens nicht gut an. Also sowas wie "meine Schwäche ist, dass ich so unglaublich fleißig bin, dass ich manchmal einfach nicht nach Hause gehen kann, bis etwas funktioniert!". Das kommt idR unglaubwürdig und schleimerisch rüber.

Und manche Schwächen solltest du dort lieber verkneifen...z.B. Unzuverlässigkeit oder Faulheit/Trägheit.

Antwort
von juliii100013, 30

Manchmal zu perfekt;) du willst alles sehr penibel fertig machen und opferst dafür viel deiner zeit

Kommentar von offeltoffel ,

Der AG wird sich zurecht veralbert vorkommen. Glaubst du ernsthaft, dass die auf so einen Unfug reinfallen? Ich als AG würde da sagen: "das ist schade, weil Freizeit muss sein. NEXT!"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten