Frage von Selina284, 29

Schwachpunkte bei Wegener's Theorie?

Heey, ich bräuchte einen ganz bestimmten Schwachpunkt bei Wegener's Theorie der Kontinentalverschiebung.

Es ist irgendetwas mit einem bestimmten Mechanismus, bloß weiß ich den Namen davon nicht mehr.

Weiß es jemand? Danke schonmal :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Australia23, 9

Wegener konnte zwar viele Beweise aufführen, weshalb sich die Kontinente bewegt haben mussten, aber keinen plausiblen Mechanismus, der dahinter stehen könnte. Dies brachte die Theorie der Kontinentaldrift zu Fall, war also deren Schwachpunkt.

Der Mechanismus, den du suchst, könnte die "Polflucht" sein:

"Als mögliche Kraft, die die Kontinente zerbrechen und auseinandertreiben ließ, schlug Wegener verschiedene astronomische Kräfte vor: zum Beispiel die Abbremsung der Erdrotation durch die Gezeitenreibung des Mondes, Präzessions- und Gezeitenkräfte. Die „Polflucht“, also die durch die Erdrotation erzeugte Fliehkraft, sollte die auf dem Erdmantel „schwimmenden“ Kontinentalmassen langsam in Richtung auf den Äquator zu bewegen. Diese Hypothese wurde von Paul Sophus Epstein 1920 näher ausgeführt, aber bald widerlegt."

https://de.wikipedia.org/wiki/Kontinentaldrift#Alfred\_Wegener

Antwort
von ambition, 12

Nunja, der Kontinentaldrift ist die aktuell von der Wissenschaft breit akzeptierte Erklärung für die Form unsere Erdoberfläche.

Er beruht auf der Annahme das der obere Erdmantel über lange Zeiträume nicht fest ist, sonder plastisch verformbar, also fließen kann. Die sogenannten Mantelplumes sind sehr langsame Konvektionsströme im Mantel, die die darüberliegenden Kontinentalplatten antreiben auseinander zu driften.

Plumes sind nur sehr schwer nachweisbar, das ist der Haken. In der Theorie müssten sie aber existieren, damit die Plattentektonik so funktioniert.

Kommentar von Australia23 ,

Du bringst die Theorie der Kontinentaldrift und der Plattentektonik etwas durcheinander:

Die Mechanismen, welche Wegener für die Bewegung der Kontinente aufführe, sind heute widerlegt.

Die heute "akzeptierte" Theorie ist die der Plattentektonik, welche jedoch stets im Wandel ist. Die Hypothese der Konvektionszellen als Antrieb für die Plattentektonik ist z.B. auch schon veraltet.

Zudem sind Muntelplumes und Konvektionszellen nicht dasselbe (Muntelplumes = aufströmendes, heisses Gesteinsmaterial, kein Kreisprozess).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community