Frage von Youtubeler, 42

Schwacher Liebeskummer?

Hallo Gutefrage Community

Meine Frage: Warum habe ich fast keinen Liebeskummer nach einer 8 Monatigen beziehung?

Ich bin 22 jahre alt und wurde vor 1 Monat verlassen. Am anfang habe ich sie zur rede stellen wollen, ihre erklärung für das aus war: Ich habe angst dass ich dir die Liebe nicht geben kann und ich etwas besseres verdient hätte. Sie hatte ein geringes Selbstbewusstsein und eine depression. Ich erklärte ihr dass ich für sie immer da sein werde, egal was kommt!

Wir hatten ansonsten eine wunderschöne Zeit miteinander. Jedoch waren ein paar sachen dabei die mich auch gestört habe wen ich mir jetzt so gedanken darüber mache, sie zeigte kaum gefühle (z.b wen wir streit hatten sagte sie nur: egal, mach was du willst) Es störte sie auch dass ich weniger verdient habe als Sie im Beruf, sagte jedoch dass sei nebensächlich für Sie.

Leider kam es zum Schluss dass sie sich getrennt hat von mir. Ich versuchte sie zu kontaktieren doch wurde nur abgestossen und beleidigt dass ich mich verpissen soll. Richtiger Schlag in die Magengegend.

Seitem haben wir keinen Kontakt mehr und ich habe sie nach 1 woche schon auf einer Flirtingseite entdeckt. Das war ebenfalls hart.

Ich versuche mich nun abzulenken ABER auch über die Situation klar zu werden und den Gefühlen freien lauf zu lassen.

Was ich komisch finde, ich kann trotzdem essen und verspüre appetit, ich trotzdem regelmässig zum Sport und verarbrede mich mit Freunden.

Ist das normal? Den ich habe vor 2 Jahren schon mal eine krasse Trennung hinter mir hatte (diese dauerte 3 Jahre), damals hatte ich 10 kg in 1 Monat verloren und die hölle durchlebt. Deshalb frage ich jetzt, ist das normal dass ich fast kein Liebeskummer habe? Ist es beim 2ten mal weniger schwer?

Danke

Antwort
von Pudelcolada, 9

Vielleicht waren die Verletzungen und Enttäuschungen innerhalb der Beziehung so schwerwiegend, dass Du Dich schon selbst in der Trennungsphase befunden hast, ohne es zu realisieren.

Vielleicht war der letzte Liebeskummer eine so schlimme Erfahrung für Dein Unterbewusstsein, dass es diesen Prozess jetzt abkapselt und Dich daran nur "scheibchenweise" teilhaben lässt, also in Portionen, die Du verkraften kannst.

Vielleicht war sie auch einfach nicht die Richtige für Dich und Du nicht der Richtige für sie, und Du hast Dir die ganze Zeit selber in die Tasche gelogen...

In schweren Zeiten wie Trennungen ist alles normal und gleichzeitig nichts, jeder geht von Mal zu Mal verschieden damit um, jeder Mensch sowieso anders, und einen Königsweg gibt es nicht.
Höchstens den, an einer Trennung nicht vor die Hunde zu gehen...
;o)

Kommentar von Youtubeler ,

Starke Worte pudelcolada

vielen Dank für deine Worte.

Mein Ziel ist es nun unabhängig zu sein. 

Vielleicht bin ich auch zu überstürtzt in eine neue Beziehung gegangen, jeder sagte das meine ex aussah mi meine ex-ex.

Naja so oder so, es gibt manchmal momente wo ich mich schlecht fühle, die trännen jedoch nicht kommen wollen.

Aber ein leichter schmerz überkommt mich trotzdem wen ich mir zuviele gedanken mache.

Und wen es die richtige gewesen wäre müsste sie doch an meiner Seite sein und nicht auf Flirtseiten rumlungern.

Kommentar von Pudelcolada ,

Lass den Schmerz ruhig zu, aber führe ihn nicht mit Gewalt herbei, nur weil Du Dich vielleicht sonst als roh und gefühllos verurteilst.
Trennungsschmerz ist kein Selbstzweck, meine ich.

Und Gedanken sind immer gut... solange sie aus der Vergangenheit in die Zukunft führen.

An das, was SIE jetzt tut, würde ich nicht zuviele Gedanken...hmm...verschwenden:
Für ihr jetziges Verhalten wirst Du keine Begründung und kein Motiv bekommen, und wenn Du Dir selber welche zurecht schusterst und Dir versuchst, ihre Gedanken zu machen, kommt doch eh nur Mist dabei raus. Weil Du ja keine Antwort bekommst, ob Du mit Deinen Vermutungen richtig oder falsch liegst.
Und einen Knoten im Gehirn kriegst Du davon auch noch.
Wäre doch schade drum...

Antwort
von Riverside85, 27

Ja, beim zweiten Mal ist es sicher einfacher. Der Liebeskummer kann aber noch kommen, also freu dich nicht zu früh.

Ich hab ihn 2 Jahre nach der Trennung bekommen. 

Antwort
von sojosa, 15

Vielleicht war deine Liebe zu ihr nicht so intensiv, oder aus der anfänglichen Verliebtheit ist einfach keine Liebe gewachsen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten