Frage von crazymissable, 72

Schwacher Körper, ständige Müdigkeit, schlaflos... Was ist nur los?

Hallo liebe Community,

Ich bin ernsthaft ratlos. Und bevor ich zu einem Arzt gehe, bei dem ich eh einige Details weglassen wollen würde, wende ich mich mal an euch: Vielleicht wisst ihr ja, was los sein könnte.

Seit ein paar wochen (2-3 um genau zu sein), treten bei mir immer häufiger folgende Symptome auf:

  • blaue Flecke wie aus dem Nichts, die auch nicht übel weh tun (keine bewusste Verletzung vorher)

  • dauerhaft schwere Augelieder

  • kribbelnder Mund (außen/Lippen, wie auch innen/vor allem Gaumen- und Zungenbereich)

  • Arme und Beine schlafen ständig ein, bzw fühlen sich schwach an.

  • Sehstörung (verschwommene Sicht, Fokusschwierigkeiten)

  • Benommenheit

  • Appetitlosigkeit

  • Müdigkeit

  • Schlaflosigkeit, unruhiger Schlaf (Träume, die Horrortrips gleichkommen, ständiges Aufwachen, ruhelos)

Das sind so im groben die Symptome, die ich die letzten paar Wochen mit mir herum schleppe. Vor allem die Schlaflosigkeit und die Träume, das ständige müde sein und die blauen Flecken beunruhigen mich.

Ich bin weiblich, 21, stecke mitten im Studium, das mir Spaß macht, mich also nicht allzusehr stresst, ich lebe mein Leben und habe Spaß dabei. Mir ist es wichtig zu erwähnen, dass ich in letzter Zeit viel herum experimentiert habe, was chemisches Zeug angeht. Ein Wochenende ohne Pep ist bei mir schon länger her, Gras rauche ich leider viel zu oft und viel zu gerne, Emma und Keta sind auch öfters am Start und hey: Ich bin nicht unbedingt stoltz drauf, deswegen gehe ich hier auch nicht weiter ins Detail. Nur denke ich, dass die Symptome vielleicht auf den Konsum zurückzuführen sind? Bin seit etwas mehr als einer Woche nüchtern und seitdem haben sich die Symptome verstärkt: Noch mehr unerklärliche blaube Flecken, die Arme kribbeln ununterbrochen, Finger zittern, gegessen habe ich seit 4 Tagen so gut wie gar nichts, weil ich keinen Appetit habe und sobald ich etwas in mich hineinzwinge, ende ich auf dem Klo. Schlafen könnte ich den ganzen Tag über, aber sobald ich im Bett liege, döse ich weder nur vor mich hin, Tiefschlafphasen gibt es so gut wie keine mehr und ständig habe ich diese Fieberartigen Träume...

Jetzt weiß ich nicht ob das relevant ist, aber vielleicht sollte ich erwähnen, dass ich eine als eher harmlos eingestufte Arythmie im Herzen habe. (vielleicht spielt das ja mit? )

Leute, wenn irgendeiner von euch da draußen die Symptome erkennt und dem ganzen einen Namen geben kann, wäre ich dankbar zu wissen was es sein könnte. Mir ist klar dass ich damit wohl oder übel zum Arzt muss, aber es wäre toll wenn mir jemand dabei helfen könnte ein Vor-Urteil zu fällen: Ist das ganze wohl eher harmlos, vielleicht sogar psychischer Natur, oder sollte ich mir mehr Sorgen machen?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Anaschia, 30

Die blauen Flecken aus dem Nichts bekommst Du, wenn Deine Leber geschädigt ist. Also höchste Zeit mit dem ganzen Mist aufzuhören.

GsD kann sich dieses Organ ziemlich gut regenerieren, aber wenn es chronisch wird ist der Zug für Dich abgefahren.

Da die Leber u.a. auch das wichtige B 12 Vitamin speichert, hast Du mit Sicherheit auch hier einen gravierenden Mangel. Hier der Link dazu, viele der aufgeführten Symptome werden Dir sicher bekannt vorkommen.

http://www.vitamin-b12-mangel.org/vitamin-b12-mangel-symptome/

Antwort
von seife23, 33

Viele deiner Symptome (wie z.B. Appetitlosigkeit und Zittern) passen ziemlich gut zu den Nebenwirkungen deines Drogenkonsums. Auch, dass der Körper nach so vielen durchzechten Nächten seinen Tribut einfordert ist in deinem Fall normal. Mich wundert es jedoch, dass du von Nichts blaue Flecken bekommst. Das ist mMn. nicht typisch und ich kann dir nur raten mal einen Fachmediziner aufzusuchen. Ansonsten solltest du dich vorerst ausruhen und die Finger von psychoaktiven Substanzen lassen. 

Ein genaues Krankheitsbild, kann ich dir als Laienmediziner leider nicht geben, deshalb solltest du dich bei der Wahl deiner Aktionen nach der schwere deiner Symptome richten. Sei jedenfalls vorsichtig; da scheint mehr zu sein...

Antwort
von Morpheus89, 41

du machst dienen körper kaputt und wenn du länger nix genommen hast können es entzugserscheinungen sein

ich an deiner stelle würde schleunigst einen arzt aufsuchen und ihm alles aber auch wirklich alles erzählen, denn nur er kann dir helfen

ich denk mal auch das durch die symptome dir dein körper sagern will das du mit dem müll aufhören solltest

Kommentar von Jutz53 ,

Ja dein Körper gibt dir Signale und darauf musst du achten. 

Antwort
von j1999j, 33

Vlt eine Nebenwirkung . Geh am besten zum Artzt

Antwort
von Xenia2311, 27

ich weiss dass dir das vermutlich jeder sagt aber: bitte geh zum arzt ...der kann dir besser helfen als wir :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community