Frage von alphabeta90, 20

Schwach, aber eher physisch?

Hi Leute, undzwar gehts mir tierisch beschi...en. Habe Nackenschmerzen, Nervosität, Energielosigkeit, Müdigkeit, Schmerzen im Rücken. Laut meines Psychologen habe ich mittelschwere Depressionen, aber das weiß ich schon seit 2. Jahren. Nur sowas auf physischer Basis ist unnormal. 24/7 kaputt. Ich mache ne Ausbildung zu kfz Mechatroniker, und Körperlich geht garnichts. Will nur 8h hinter mich bringen und schlafen. Ich komme mir wie in einem Film vor, und glaube an nichts mehr. Ich kann es nicht hinnehmen dass es nur die Psyche ist, denn wehleidig bin ich nicht. Ich brauche euren Rat.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo alphabeta90,

Schau mal bitte hier:
Depression

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GrumpyLilo, 10

Hey alphabeta90,

wenn du Zweifel daran hast, dass deine Energielosigkeit von deiner psychischen Situation her kommt, solltest du dich von deinem Hausarzt komplett durchchecken lassen. Damit kannst du alle körperlichen Ursachen ausschließen. Wenn das geschehen ist, kannst du sicher sein, dass deine Probleme wirklich eine rein psychische Ursache haben und daran arbeiten. 

Sicher fällt es dir mit einer Depression schwer, dich aufzuraffen und nach der Arbeit noch etwas zu unternehmen. Trotzdem solltest du etwas zum Ausgleich machen, vielleicht Sport, etwas mit Freunden oder irgendein anderes Hobby, das dich fordert, aber auch ein Stück weit entspannt. Falls das alles nicht hilft, kannst du über eine Therapie nachdenken. In Zusammenarbeit mit Ärzten findest du vielleicht eine Lösung wieder auf die Beine zu kommen. Alles Gute für dich!

Kommentar von alphabeta90 ,

Super ausführliche Antwort.

Nach der Arbeit geht gar nichts mehr. Ab ins Bett und tschüss verhasstes Leben. Denn ich weiß, am nächsten Tag muss ich wieder alles ertragen.

Kommentar von GrumpyLilo ,

Klar ist das nicht leicht, aber vielleicht findest du etwas, das dir Freude macht und dich motiviert. Ein Hobby, ein Haustier oder sowas... irgendwas auf das du dich den ganzen Tag freuen kannst wenn du auf Arbeit bist. 

Wenn dich in deinem Leben noch mehr stört ("verhasst") überlege mal, ob du nicht an manchen dieser Störfaktoren etwas ändern kannst. Sodass dein Leben wieder lebenswerter wird und du dich wohler damit fühlst.

Versuch mal das Positive in deinem Leben zu sehen. Bestimmt gibt es auch Momente und Dinge über die du dich freuen kannst. Du hast deine Zukunft selbst in der Hand und kannst sie dir so gestalten, dass du dich darin wohl fühlst. Kopf hoch und nach vorne blicken. Das wird schon!

Antwort
von BeGa1, 8

So wie ich das lese, hast du momentan nicht wirklich Freizeit bzw einen Alltag nach der Arbeit. Das kann ein Grund dafür sein.
Versuche eben eine Unternehmung zu finden, die dich nach der Arbeit etwas ablenkt. Muss auch nichts Großartiges sein.

So war es zumindest bei mir, anfangs meiner Beziehung.

Antwort
von einfachichseinn, 7

Es kann sehr gut sein, dass du unglaubliche schmerzen verspürst und dass das dennoch von deiner Psyche kommt.

Antwort
von Hope1791, 4

Durchaus ist es möglich, dass es nur die Psyche ist und an nichts anderem liegt.

Hast du schon mal deine Schilddrüse überprüfen lassen und deinen Vitamin-D-Gehalt oder ein großes Blutbild machen lassen ob dir sonst irgendetwas fehlt. Eisen, Magnesium etc.?
Nur der Test für den Vitamin-D-Gehalt kostet Geld, der Rest wird, im Normalfall von der Krankenkasse übernommen.
Schläfst du nachts zu wenig?
Nimmst du Medikamente?

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 4

Deine Beschwerden können durchaus von einer Depression stammen. Bei Depressionen, welche mit starken körperlichen Beschwerden verbunden sind spricht man auch von einer "somatisierenden Depression".

Energie- und Antriebslosigkeit ist ein Hauptsymptom einer Depression. Hinzu kommen oft Freudlosigkeit, Interessensverlust, Stimmungseinengungen, Schlafstörungen, Gedankenkreisen usw. Bei einer somatisierenden Depression sind Rücken- und Nackenschmerzen am häufigsten.

Wenn du dir unsicher bist, dann lasse dich von deinem Hausarzt mal gründlich durchchecken. Wenn er nichts findet kannst du davon ausgehen, dass deine Beschwerden psychisch bedingt sind. Wenn er dennoch etwas findet kann er dir bestimmt helfen deine körperlichen bzw. somatischen Beschwerden in den Griff zu kriegen.

Antwort
von MoBruinne, 11

Nein, du brauchst nicht unseren Rat. Du brauchst Rat von guten Ärzten: Psychologen / Psychiatern UND Allgemeinärzten.

Auch wenn man Depressionen hat kann ja körperlich noch was dazukommen: vom Eisenmangel über ne Schilddrüsenfehlfunktion bis zu Apnoe oder sonstwas.

Gute Besserung!

Kommentar von alphabeta90 ,

An was für Ärzte soll ich mich wenden?

Sorry bin aber gerade in ner nicht allzu guten Verfassung.

Kommentar von MoBruinne ,

an deinen Allgemeinarzt. Wenn du keinen hast, dann such dir einen in deiner Gegend. Der verweist dich dann weiter an Fachärzte, falls das nötig ist.

Antwort
von mistergl, 9

Nur sowas auf physischer Basis ist unnormal

Ganz und gar nicht, würde ich sagen. Die seelische Verfassung schlägt sich über die Schlaflosigeit, Nervosität, falsche Ernährung, biochemisches Ungleichgewicht, etc irgendwann auch auf die Physis aus.

Also völlig normal.

Ich sage mal, du brauchst einen Krankenschein und eine Dauertherapie. Evtl Lehre abbrechen oder mit dem Betrieb reden und pausieren?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten