Frage von Schredder2002 15.08.2011

Schutzgasschweißgerät - Welches Gas?

  • Hilfreichste Antwort von Eurochef57 18.08.2011

    Hallo, du hast leider das falsche Gas bekommen. Beim Schutzgasschweissen verwendet man Argon 18 Mischgas. Das 18% CO2, sorgt für den Einbrand in das Material. Das Argon 4.6 verwendet man beim Wig schweissen (Wolfram Inertgas). Dein Verfahren heißt Mag (Metall Aktiv Gas) CO2 ist das aktive Gas, welches Du brauchst. Leider haben die Angestellten in den Baumärkten keinerlei Ahnung vom schweißen, wie Du bemerkt hast hat er Dir einfach das falsche Gas verkauft. www.merkle-muenchen.de da wird Dir geholfen.

    Viele Grüße aus München

  • Antwort von marcesen1 28.08.2011

    Argon 4.6 ist für Edelstahl Ausreichen würden Mischgase wie M21 18% CO² Mankann mit 4.6 auch Stahl schweißen hat das aber weniger Wäremeeinbringung da das CO² in deinem Schweißbad zusätzlich wärme erzeugt.

    Wenn du im Hobbybereich beides Schweißen willst solltest du bei 4.6 bleiben da das für beide Werkstoffe geht.

  • Antwort von Sky84 17.08.2011

    es hätte ein mischgas Argon/CO2 gereicht, du kannst das argon aber bedenkenlos verwenden.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!