Frage von Nessix33, 57

Schummeln im Abitur?

Hallo ihr Lieben,

Eine Freundin von mir hat in diesem Jahr im Latein-Abitur geschummelt. Den Text gegooglet und verändert aufgeschrieben. Jetzt ist Panik da, ob sie erwischt wird. In der Prüfung ist nichts aufgefallen, soll alls geklappt haben. Wann würde sie angesprochen werden, weil etwas bei der Kontrolle aufgefallen ist? So zwischen durch schon oder doch erst bei der Notenbekanntgabe in einer Woche? Kennt jemand ähnliche Fälle? Wann wurde der jenige da informiert und wie?

Antwort
von unddannkamessah, 26

Wenn während der Prüfung nichts aufgeflogen ist kann man doch auch nichts nachweisen? Verstehe die Frage nicht wirklich. Wenn bei der Kontrolle auffällt dass der Text einem aus dem inet ähnelt, passiert trotzdem nichts. Ich kenne einen ähnlichen fall, allerdings nicht beim Abitur, der betroffene wurde vom Lehrer damit konfrontiert den Text "irgendwie" aus dem internet zu haben, da es 1:1 der gleiche war, aber es konnte eben kein Schummeln nachgewiesen werden.

Aber: Wer sich für ein Latein-Abi entscheidet und keine Ahnung hat was auf ihn zukommt, für den hab ich auch ehrlich gesagt nicht viel übrig. das risiko abzuschreiben oder handy zu benutzen ist es nicht wert und fair ist es sowieso nicht.

Antwort
von Sunnycat, 25

Grundsätzlich werden vor der Notenbekanntgabe keine Informationen rausgegeben. Solange wird sie wohl noch bangen müssen....

Antwort
von offeltoffel, 41

Wenn man schon schummelt, sollte man auch die Eier haben, das ganze bis zum Ende durchzustehen. Entweder oder. Wer das nicht gebacken kriegt, soll es von vorn herein bleiben lassen.

Antwort
von Vyled, 40

Wenn sie bei der Notenvergabe eine 6 bekommt.

Wer Schummelt sollte erwischt werden, andere müssen sich die Arbeit schließlich auch machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community