Schulwechsel-was soll ich tun und welche Argumente könnte ich brauchen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo erstmal!

Zeig dem Direktor deine wissbegierige und fleißige Seite und versuche dich als gute, aufmerksame Schülerin darzustellen. Vielleicht solltest du erwähnen, dass du schon Freunde an der genannten Schule hast (wenn sichs ergiebt), dann macht er sich keine Sorgen, dass du evtl nicht aufgenommen werden könntest, achte auf gepflegtes Äußeres und ein gutes Erscheinen, wenn du ankommst und versuch erstmal nett und freundlich zu jedem zu sein, dann klappt das schon. Ich würde im Brief allerdings sehr auf die richtige Form achten und natürlich auf die Rechtschreibung!!!!!

Frag deine Eltern auf jeden Fall nochmal, ob die so geht, und lass sie die Rechtschreibung kontrollieren, Google am Besten nohmal, ob es da gewisse Vorlagen oder Richtlinien gibt, an die du dich halten musst und versuche sehr präzise zu arbeiten, das ist immerhin dein erster Eindruck!

Vergiss nicht deine Unterlagen (Zeugnisse, Auszeichnungen, ggf. Lebenslauf?, und/oder Bild von dir) anzuhängen! :)

Mach dir trotzdem nicht zu viel Druck, entweder klappts oder du hast alles getan was mögl. ist und es klappt halt nicht. Nicht alles kann man  beeinflussen :)

Viel Erfolg + LG

deine Franzi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

da du erst in der 7. Klasse bist, sollten sich in erster Linie deine Eltern um den Schulwechsel kümmern. Sie müssen Kontakt zum Direktor aufnehmen, nicht du!

Wenn es dann zu einem Kennenlernen und Vorstellen an der Privatschule kommt, sind Franzis Tipps goldrichtig. Zeige dich von deiner besten Seite, kleide dich adrett und nicht zu auffällig, das kommt an diesen Schulen immer gut an. Das Gespräch mit dem Direktor, findet im Beisein deiner Eltern bzw. eines Elternteils statt und auch da ist es, wie Franzi schon sagte, dass du dich nach beiden Seiten, also sowohl zu den Eltern, als auch zum Direktor, sehr wohlerzogenen und höflich zeigst. 

Wenn in der Privatschule Plätze frei sind, sollte sich der Direktor eigentlich freuen, eine nette und hoffentlich gute, zahlende Schülerin dazu zu bekommen.

Bitte deine Eltern also, alle nötigen Schritte einzuleiten, deine Dokumente einzupacken und mit dir in die neue Schule zu gehen. Wenn du dort einen sicheren Platz hast, müssen sie dich dann nur noch in der öffentlichen Schule abmelden, und die Sache ist erledigt.

Ich wünsche dir viel Glück und einen guten Start in der neuen Schule.

Liebe Grüße

Lilly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dodddl
28.04.2016, 06:34

ja, aber meine mutter will eigentlich nicht dass ich Wechsel und hat gesagt sie erlaubt es nur wenn ich es schaffe den Direktor zu überzeugen

0

Ist es deine Aufgabe, den Direktor über den Schulwechsel zu überzeugen?

Deine Eltern können dich jederzeit von der Schule abmelden und können dich jederzeit auf einer anderen Schule anmelden. Das ist überhaupt kein Problem, sofern die Privatschule noch Kapazitäten frei hat.

Da braucht man nicht groß argumentieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Privatschule verdient an dir und sollte dich sehr gern aufnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dodddl
24.04.2016, 17:38

ja aber ich habe Angst dass keine Plätze frei sind

0
Kommentar von thomsue
24.04.2016, 17:39

Ja dann kann er dich logischerweise nicht aufnehmen. Das stimmt.
Einfach mal anrufen, ob Plätze frei sind

0