Frage von WonderLadyX, 27

Schulwechsel sinnvoll: Was gegen "Gerüchte" tun?

Hallo, ich heiße Christine und bin fast 17 Jahre alt, besuche die elfte Klasse eines Gymnasiums. Wir haben zu Beginn des Schuljahres einen Referendaren (fast 24) bekommen und wir haben uns in einander verliebt. Beide wissen wir, dass es eigentlich verboten ist, aber gegen Gefühle ist man machtlos. Wir haben beschlossen, die Beziehung auf Eis zu legen, bis er im Mai die Schule verlässt. Mein Vater hat ihn nun bei der Polizei angezeigt und es wurde ein Diszipinarverfahren gegen ihn eingeleitet. Mein Vater hat ihn nur angezeigt, um mir eins auszuwischen. Er (mein Vater)tyrannisier mich und meine Geschwister und hat mich auch schon geschlagen und meine Geschwister beklaut und mich daheim rausgeworfen. Mein Vater hat keine Beweise und eine Mitschülerin hat behauptet, dass ich das erfunden habe, weil ich den Referendar schaden will. Wenn ich ja sagen würde, müsste ich die Schule wechseln, aber er könnte seinen Beruf behalten. Er wollte nicht, dass ich für ihn lüge, aber ich liebe ihn und will nicht, dass sein Leben ruiniert ist.

Nun denken alle, nach meiner Aussage, dass ich eine verlogene Schlange bin. Prinzipiell wäre mir egal, was die anderen sagen, aber auch meine Freunde haben sich von mir abgewendet. Sie sagen, dass sie mich nicht kennen würden und wie ich so etwas behaupten kann.

Ich wurde der Schule verwiesen und gehe ab Montag auf eine andere Schule, in einem anderen Bezirk.

Ich ertrage es nicht, dass meine Freunde so schlecht über mich denken, aber ich kann ihnen nicht die Wahrheit sagen, da das Risiko zu groß wäre, dass alles rauskommt.

Ich stehe jetzt aber mehr oder weniger alleine da und weiß nicht weiter...

Bitte helft mir.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten