Frage von AnnikaBraun12, 59

Schulwechsel rückgänig machen, warum das Schulamt einschalten?

Meine Tochter wollte kurzfristig die Schule wechseln, jetzt ist sie schon bei der neuen Schule angemeldet, jedoch will sie wieder auf die alte zurück. Morgen ist ihr erster Tag an der neuen Schule. Sie bei der neuen Schule anzumelden war kein problem, jedoch gibt es jetzt eins, ihre alte Klassenlehrerin meinte dass das nicht so einfach ist, denn das Schulamt müsste dafür das OK geben,obwohl ich schon so oft gehört habe dass es auch einfach sei sie wieder bei der alten Schule anzumelden. kann mir jemand erklären warum jetzt auf einmal das Schulamt das OK geben muss?

Antwort
von highlight2, 40

Eig müssen die nicht das ok geben(die haben doch schon so genug zu tun und was würde des bringen wenn man denen es sagt?), hab in der 7 im halbjahr Jahr auf eine andere schule gewechselt, da musste ich (bzw. Meine eltern) nichts mit dem Schulamt klären, ehrlichgesagt was hat das Schulamt damit zu tun, also für mich nichts.

Man muss die Anmeldung oder Abmeldung nur mit beiden Schulen klären (meine Eltern haben es mit den Direktoren der beide Schulen geklärt und fertig wars). Frag vill ein paar Leute deren Kinder auch gewechselt haben, vill wissen die mehr.
:)

Kommentar von AnnikaBraun12 ,

Es geht darum das der Schulwechsel rückgängig gemacht wird. Sie ist ja jetzt schon auf ihrer neuen Schule angemeldet und bei der alten abgemeldet, aber sie möchte jetzt wieder auf ihre alte!

Kommentar von highlight2 ,

eig müsste es ohne Schulamt gehen, deshalb gibt es ja rektoren in der schule, ich würde sagen einfach bei der alten wieder anmelden und bei der neuen abmelden, persönliches Gespräch mit dem Rektor ist am besten und schnellsten. Das Schulamt ist nur notwendig wenn Probleme zwischen lehrer und Schüler oder so auftreten sprech einfach mal den Rektor der alten Schule an und rede mit ihm ober die Sache, er wird sie bestimmt nehmen)

Antwort
von anaandmia, 28

Um was für Schulen geht es denn ?
Ich kenne es so, dass es ein "Problem" ist wenn man zwischen der gleichen Schulart wechselt.Ich muss aber auch erlich sagen, je nachdem wie alt deine Tochter ist kann ich die Klassenlehrerin auch verstehen. Ein Schulwechsel soll eigentlich nicht vorgenommen werden weil es mir "gerade mal nicht gefällt" ....und sobald es auf der neuen Schule dann auch mal "doof" ist wieder zurück zu wechseln...

Kommentar von AnnikaBraun12 ,

Sie geht auf eine Oberschule. Sie wollte wechseln weil es mit einer Person extrem eskaliert ist, aber als sie diese Entscheidung getroffen hat war sie in einem Schockmoment. Im Nachhinein ist ihr jetzt klar geworden, das sie das Problem mit dieser Mitschülerin auch anders lösen könnte. Außerdem kommt sie jetzt in die 10te Klasse

Kommentar von AnnikaBraun12 ,

Die Anmeldung war wie gesagt kein Problem, aber ich verstehe nicht warum jetzt das Schulamt eingeschaltet werden muss

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten