Schulwechsel oder weiter machen? Vitaminmangel Stress?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Könnte es evtl. möglich sein, dass Du nicht zu wenig lernst, sondern zuviel?

Wenn Du vor lauter Lernen kaum Zeit hast, nach draußen zu gehen oder Sport zu machen, wenn Du vor lauter Stress überwiegend fast food isst, anstatt Dir die Zeit zu nehmen, Dir einmal einen Salat oder eine Obstmahlzeit zu richten, dann reagiert Dein Körper natürlich mit Vitamin- und Sauerstoffmangel. Unzureichend versorgte Zellen können aber nicht leistungsfähig arbeiten, daher ist es Dir dann rein körperlich gar nicht mehr möglich, effektiv zu lernen. Natürlich verursacht Dir das Stress und Du konzentrierts Dich in der Folge noch mehr auf die Schule. Ein Teufelskreis.

Versuche nun erst einmal, das, was Dein Körper braucht, um optimal zu funktionieren, fest in Deinen alltäglichen Tagesablauf einzubauen. Denke dabei im wesentlichen an Schlaf, Ernährung, Bewegung, Hygiene und Körperpflege, Ausgleich zur Schule durch ein Hobby, und nutze vor allem in der Anfangszeit Nahrungsergänzungsmittel, um Deine leeren Nährstoffspeicher wieder aufzufüllen.

Evtl. wäre es auch ratsam, dass Du - falls es nicht schon geschehen ist - Dein Blut untersuchen lässt, denn manchmal genügt es, dass ein einziger Stoff zu wenig darin vorhanden ist, und man kann einfach nicht richtig arbeiten.

Du wirst sehen, sobald Du wieder richtig fit bist, lässt das häufige Weinen ganz von selbst nach, Du wirst selbstbewusster, merkst Dir das, was Du lernen musst, leichter, und mit der Zeit werden dann auch Deine Noten wieder besser - ohne Stress.

Ob es nun am besten ist, die Klasse zu wiederholen, oder ob Du trotzdem aufsteigst in die nächste Klasse, oder ob ein Schulwechsel sinnvoll wäre, dazu lasse Dich am besten von Deinen Lehrern beraten. Vielleicht magst Du Deine Mutter bitten, eine Sprechstunde mit der Klassenleitung zu vereinbaren, zu der Du dann gemeinsam mit Deiner Mutter hingehst, und dann lasst Ihr Euch in aller Ruhe über Deine Möglichkeiten informieren und beraten.

Zeige Deinem Vater alle Erfolge, die Du hast, also alle Einsen (und, wenn das für Dich okay ist, ruhig auch die Zweier), und vor allem auch Deine nicht-schulischen Erfolge (z.B. ein erfolgreiches Sport-Training, ein neu erstellter Ernährungsplan, ein erfolgreich durchgehaltener Tagesablauf und einfach alles, worauf Dein Vater bei Dir stolz sein kann).

Allein die Formulierung Deiner Frage zeigt schon, dass Du Dich gut um Dich kümmerst - das wird schon!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du von einem Sauerstoffmangel im Blut schreibst, dann gehe ich von einer Eisenmangelanämie aus, die gerade im jugendlichen Alter sehr häufig vorkommt, insbesondere bei Mädchen, weil diese plötzlich monatlich Blut verlieren und der Körper seine Zeit braucht, sich so umzustellen, dass dieser Blutverlust ausgeglichen wird.

Ich kann Dich sehr gut verstehen, denn auch mir ging es in Deinem Alter so, dass mir die Schule eine Zeitlang zu schwer vorkam. Das sollte allerdings nicht in richtigen Stress und Verzweiflung ausarten und auch nicht viele Monate andauern.

Okay, da ist ein 5er im Zeugnis, aber das ist noch kein Drama, weil Du diese Note locker ausgleichen kannst. Deine anderen Noten sind doch super.

Ich war damals auch (angetrieben von meiner Mutter, bei der alles fern von 1 und 2 grundsätzlich schlecht und unakzeptabel war), sehr ehrgeizig und wollte schlechtere Noten nicht akzeptieren. Das ging sogar so weit, dass ich zu Hause Klassenarbeiten verheimlicht und schlechte Arbeiten selber unterschrieben habe. Natürlich ist das dann beim Zeugnis an sich rausgekommen, zumal meine Mutter als Elternsprecherin auch an den Zeugniskonferenzen teilgenommen hat. Irgendwann aber habe ich kapiert, dass der Spaß am Lernen wesentlich wichtiger ist als gute Noten. Man darf sich diesem Druck einfach nicht so extrem hingeben.

Im Moment ist Dein Körper aufgrund des Eisen- und Vitaminmangels nicht so leistungsfähig, wie er eigentlich sein könnte. Das macht sich natürlich auch an den Noten bemerkbar.

Bekommst Du jetzt Medikamente, um die Blutwerte wieder zu verbessern? Wenn nicht, dann rate ich Dir, viel rohes Gemüse, Obst und Vollkornprodukte zu essen, sehr viel Wasser zu trinken und zusätzlich solltest Du Dir noch aus der Apotheke "Rotbäckchen Saft mit Eisen" holen. Das hilft Deinem Körper, diesen Mangel im Blut wieder auszugleichen.

Hier ist schon mal eine Liste mit Vitaminhaltigen Lebensmitteln:

http://www.vital.de/essen/gesunde-ernaehrung/artikel/die-wichtigsten-vitamin-b-lieferanten

Und hier findest Du die Liste für eisenreiche Lebensmittel:

http://www.gesundheit.de/ernaehrung/rund-ums-lebensmittel/viel-eisen

Nimm Dir häufige Auszeiten und gehe viel an die frische Luft. Versuch, wieder Freude am Lernen zu finden. Dann schaffst Du es auch, diesen momentanen Tiefpunkt zu überwinden. Wenn Du aber bemerkt, dass es nur noch eine Qual ist, solltest Du Dich mit Deinen Eltern und dem Klassenlehrer zusammensetzen und eine Lösung suchen, damit Du nicht irgendwann völlig zusammenbrichst.

Ich wünsche Dir alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annabie
11.05.2016, 11:46

danke für deinen sehr lieben kommentar ja ich bin bereits in ärztlicher behandlung! :)

0

He das Thema mit deinen Vater das er perfektionistisch Veranlagt ist setzt dich doch unter diesen enormen Stress es wäre Ratsam Wenn du nicht an born out erkranken willst , was diesen Lerndruck nur einsen zu schreiben irgendwann dies Begünstigten tut. Es zu lernen zu akzeptieren nicht in allen Perfekt zu sein .

Thema Vitaminmangel da hilft nur Ernährungsumstellung ,

Thema zuwenig Sauerstoff in den Zellen hilft nun mal Sport ( um deine Anzahl an Mitchrontrien zu steigern in deinen Zellen ) speziell ein Ausdauertraining .

Wichtig auch für dich du musst auch lernen deine Grenzen zu akzeptieren das du nicht überall die beste sein kannst. Du kannst zwar ehrgeizig sein wie du es schon bist doch wenn der Ausgleich nicht da ist schadest du dir im Endeffekt sehr .

Thema Schulwechsel / Wiederholung des Jahres das wie schon geraten wurde mit deinen Lehrern und Eltern gemeinsam eine Lösung finden .

mfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen deinem Vitaminmangel wäre ein Arztbesuch ganz gut, der weiß auch was zu machen ist.

Mit einer 5 fällt man durch, außer man kann sie ausgleichen durch ein anderes Hauptfach (mind. eine 3). Dadurch dass du in D und E eine 2 hast und in Informatik eine 1, sollte es da keine Probleme geben. Würde dir trotzdem raten wir das Wissen von Mathe durch Nachhilfe etc. nachzuholen, damit du besser wirst. Weil eine 5 im Zeugnis sieht nicht gerade gut aus.

 

Hoffe konnte etwas helfen.

Liebe Grüße

234er

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annabie
11.05.2016, 09:23

danke ich bin bereits in ärztlicher Behandlung :)

1