Frage von Amy120, 14

Schulwechsel. Aber welche?

Hallo lieber Forum. Es geht um folgendes. Ich bin 13 Jahre alt und gehe in die 8 Klasse des Gymnasiums. Ich werde es aber nicht in die 9 Klasse schaffen. Meine Noten sind schrecklich. Bis jetzt hab ich in den Haubtfächern eine 3,zwei 5 und eine 6 geschrieben. Meine Mutter und ich haben beschlossen das ich nach der 8 Klasse die Schule wechseln werde. Das Problem ist wir wissen nicht welche Schule besser für mich geeignet ist. Freunde hab ich auf der Gesamtschule und der Realschule. Mit ihnen bin ich auch in Kontakt das wäre kein Problem. Aber ich will mein Abitur machen. Und ich weiß nicht wo es besser wäre. Ich könnte einfach auf die gesamt oder realschule gehen und dann auf das Gymnasium. Also meine Fragen wären diese. Wie sieht es in der Gesamtschule aus ? Und in der Realschule? Was ist mit dem Abitur in den Schulen? Welche Schule ist besser ? Und wäre für meine Noten geeignet ? Tut mir leid das es so lang geworden ist. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. LG Amy

Antwort
von Nantjeche, 11

Ich bin in der 7. klasse auf die Realschule gewechselt. Da lief alles reibungslos. Bin mittlerweile in der 12. und hole mein Abi nach. Also Realschule kann ich nur empfehlen :)

Antwort
von Nora987, 14

Es ist halt für dich die Realschule besser geeignet hab da meine Erfahrungen du kannst da ein qualifizierten realabschluss schaffen brauchst ein Durchschnitt von 2.0 dann kannst du direkt weiter die 11 und 12 machen 👍🏻

Antwort
von Raowa, 8

Falls ihr es euch leisten könnt, probier mal eine Waldorfschule aus. Da bekommst du in der Oberstufe durch mehrere Praktika gleich praktische Erfahrung dazu (kann sein, dass dich dann die Arbeitswelt viel mehr interessiert und du deinen Berufsweg gleich einschlagen willst) und du schaffst höchstwahrscheinlich auch das Abitur. Aber nicht denken, dass die das für dich machen. Es bist immer noch du, die das durchziehen muss. Aber du wirst besser unterstützt als in öffentlichen Schulen. Dazu kannst du dich auch für eine Lehre entscheiden die schon in deiner Schulzeit beginnt. Es wird also nach dem Waldorfabschluss (12. Klasse) noch ein Jahr drangehängt und du hast eine abgeschlossene Lehre, oder du machst zuerst das Abitur (im 13. Schuljahr) und schließt die Lehre das Jahr darauf ab.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten