Frage von ErikBaumi, 54

Schulwechsel ( Realschule auf Gymnasium )?

Hi, ich bin 14 Jahre alt und gehe in die achte Klasse einer Realschule. Ich hatte in letzter Zeit schon immer den Wunsch aufs Gymnasium zu wechseln. Aufjedenfall hatte ich in diesem Jahr einen Durchschnitt von 1,1 Das heißt in allen Fächern 1 außer in Mathe und Physik eine 2. Meine erste frage ist könnte ich noch über die Sommerferien wechseln? Meine zweite frage: Was wäre für mich besser, jetzt aufs Gymnasium, nach der zehnten aufs gymnasium ( 10 auf dem Gymnasium wiederholen ) oder nach der zehnten auf ein Fachgymnasium wo ich nochmal 3 Jahre büffeln muss? Ich würde lieber aufs Gymnasium jetzt wechseln da ich dort freunde hab aber ich habe angst das ich mein Chance vergebe und zu schlecht werde. Da wiederrum wäre das fachgymnasium besser. Außerdem wäre es auch blöd wenn ich vom gymnasium wieder zurückgehe dass ich nicht in meine klasse wieder komme sondern in eine tiefere ( ist an unserer schule so geregelt ). Naja was meint ihr? Würde ich den Wechsel schaffen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LukasKoRn, 17

Ich würde dir empfehlen natürlich mit deinen Eltern zu reden. Die haben mehr Erfahrung und können dir Helfen.

Ich war auf dem Gymnasium, dann auf den Fachgymnasium und habe vor ein paar Woche mein Abitur erhalten. Ich war an der Schule in einer Klasse mit fast auschließlich Realsschülern.

Ich kann dir Raten, mach deine Realsschule zueende. Mach ein Guten Erweiterten Abschluss und gehe dann anschließend zum Fachgymnasium, das läuft dir ja nicht weg, so kannst du dich auf der Schule vorbereiten und hast anschließend nicht den Stress.

Tipp am Rande. Klar, Freunde sind wichtig und gut aber entscheide dich nicht nach ihnen. Du must dein eigenen Weg gehen auch wenns in deinem alter vllt. Schwer zu verstehen ist. Freunde findest du immer wieder neue!
In diesem Sinne, viel Erfolg für deine Schullaufbahn und egal wie, du entscheidest dich schon richtig :)

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Gymnasium, 6

Mit diesen Topnoten müsste das überall möglich sein ! Nur benötigst Du dafür zwingend eine 2. Fremdsprache, die Du am Gymnasium fortführen kannst. Ohne geht das sonst erst ab der 10.

Ein Berufsgymnasium und die Oberstufe einer Gesamtschule kannst aber erst nach der 10. machen !

Da solltest Du mal mit Deinem Zeugnis bei einem Gymnasium Deiner Wahl vorsprechen und das auch Deinen derzeitigen Lehrern ankündigen, die müssten das nämlich u.U. noch befürworten. Aber warum sollten sie einem begabten Schüler Steine in den Weg legen ?

Antwort
von TimoB2000, 13

Hallo Erik.

Natürlich geht das. Und auch über die Sommerferien. Wende dich aber mal an deine bisherige Schule und an das Gymnasium wo du hin willst. (Mit deinen Eltern.) Es gibt aber evtl. eine Probezeit!

Übrigens: Sogar wenn man eine 6 hat, kann man aufs Gymnasium wechseln.

Vg Timo 

Antwort
von BeerenBombe, 8

Ich würde jetzt wechseln

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten