Frage von mankingwwe, 44

Schulveranstaltung hinfahrt vorgeschrieben?

Wir fahren bald nach Lübeck ins Museum. Das von Elmshorn aus. Die Kosten würden natürlich nicht sehr niedrig liegen für die Tickets.

Wir haben deshalb unserer Klassenlehrerin gesagt, dass wir mit 4 Leuten mit dem Auto hinfahren wollen (alle 19 jahre alt). Sie meinte nein wir fahren zusammen Bahn.

Es kann doch nicht sein, dass wir wegen ihrem Ego höhere Kosten tragen müssen, und eine günstigere Autofahrt, die auf 4 Leute aufgeteilt werden kann, verzichten müssen. Kann sie nun einfach die Bahntickets bestellen und uns verpflichten diese zu nutzen ohne unterschrift oder etwas dergleichen?

Antwort
von musso, 19

warum unterstellst du, sie würde das wegen ihres Ego so  wollen und denkst nicht an das naheliegendste: Es handelt sich um eine schulische Veranstaltung, und da wäre die versicherungsrechtliche Seite bei privater Anreise plus Personentransport ziemlich komplex.

Antwort
von atzef, 22

Ja. Kann sie. Die Art und Weise der Organisation von Schulveranstaltungen liegt in der Hand der Schule. Bei der Anfahrt geht es auch um versicherungsrechtliche Aspekte.

Die Kosten habt ohnehin nicht ihr zu Tragen, sondern die zu eurem Unterhalt verpflichteten Sorgeberechtigten.

Kommentar von mankingwwe ,

Moment mal. Sie kann nicht ohne Unterschrift Sachen bestellen/kaufen und uns zwingen sie zu bezahlen. Sie könnte uns doch theoretisch ausschließen und in eine andere Klasse setzen. Aber laut der Logik könnte sie machen was sie wollte wir müssten bezahlen. Will den rechtlichen Aspekt wissen.

Kommentar von atzef ,

Sie verkauft euch keinen übergroßen Dildo, sondern ÖPNV-Tickets für den Besuch eines Museums. Der Besuch eines Museums im Rahmen einer Schulveranstaltung bleibt im auch finanzierbaren Rahmen des Bildungsauftrags der Schule und muss von den Eltern bezahlt werden. Haben die Eltern kein Geld, können sie beim Jobcenter entsprechende Unterstützung beantragen.

Dein Kostenargument ist ohnehin nur eine ignorante milchmädchenrechnung, die vermutlich maximal den Sprit kalkuliert...

Kommentar von mankingwwe ,

Bildungsauftrag muss aber nicht in einem 1 1/2 h entfernten Ort statfinden, der zu mega Bahnkosten anstiftet. Rechtlich gesehen halte ich das immer noch für bedenklich und werde es nicht zahlen. Zumal wir ständig irgendwelche Theater etc besuchen. Werde nicht jedes mal dafür blechen.

 

Kommentar von atzef ,

Das bleibt dir überlassen. Du solltest dann nur beten, dass deine Schulleitung solchen Querulanten gegenüber nicht jene amüsiert-motivierte Gleichgültigkeit aufbringen würde wie ich...:-)

Das Bußgeld für eure Ordnungswidrigkeit läge um ein Vielfaches über dem Fahrpreis und ich würde das notfalls auch mit Beugehaft durchsetzen...:-)

Kommentar von mankingwwe ,

Tja haben leider nicht das Geld :/ Schade drum. Ohne unterschrift geht sowieso nichts, weil sie nicht nachweisen können, dass ich informiert war etc. Da du keine § etc bringst ist das oben also auch nur deine eigene Meinung :) Schönen Tag noch.

Kommentar von atzef ,

Fundamentaler Rechtsgrundsatz: "Geld hat man zu haben!" :-)

EIne Unterschrift darüber, über diese Schulveranstaltung informiert worden zu sein, ist hier nicht nötig. Den Nachweis kann man auch anders erbringen.

Die Teilnahme an Schulveranstaltungen ist Pflicht. Nenn mir dein Bundesland und ich kram dir diese gesetzliche Vorschrift heraus. :-)

Antwort
von Roky320, 20

Ich würde an eurer Stelle zum Direktor gehen, denn eigentlich könnt ihr nachreisen, wenn das Erlaubt wird. Ihr seit aber soweit ich weiß dann nicht von der Schule aus versichert wenn ihr unterwegs seit mit dem Auto. 

Eine Mitschülerin von mir durfte alleine mit dem ICE auf unsere Klassenfahrt kommen da sie an dem Tag früh einen wichtigen Arzttermin hatte, während wir 9 Stunden Busfahrt überstehen mussten. Das war aber auch ne Ausnahme, also nachfragen.

LG

Antwort
von Zumverzweifeln, 14

Sie (die Schule) hat bestimmt Sorgen, was passiert, wenn ihr verunfallt.

Antwort
von Novos, 20

Wenn es eine Schulveranstalt ung ist, kann die Schule (Lehrerin) die Art des Transportmittels bestimmen und private Transportmittel verbieten. Das hat nicht mit Ego zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten