Frage von AnnaNunu, 83

Wie findet ihr meine Erörterung zum Thema: Schuluniform~Ja oder Nein?

PRO

Die Befürworter führen bei den Diskussionen folgende Punkte auf:

ein einheitliches Logo oder Schulfarben schaffen Identität. Die Schüler fühlen sich durch ähnliche Garderobe stärker mit ihrer Schule verbundendas Gefühl einer Gruppe anzugehören wird gestärkt, es entsteht ein „Wir-Gefühl“soziales Gefälle wird kaschiert. Arme und reichere Schüler tragen die gleiche Kleidung. Das Einkommen der Eltern lässt sich nicht an Hemd oder Hose ablesenSchuloutfits reduzieren Konkurrenzverhalten, das sich an der Mode orientiert. Dieses Verhalten setzt auf kurzlebige Trends und ist für die Eltern kostenaufwändigfür die Eltern sind die Ausgaben für die Anziehsachen ihrer Kinder überschaubar. Sie müssen sich nicht dem Diktat der Marken unterwerfen und viel Geld für Kleider ausgebendas Sozialklima innerhalb einer Schule verbessert sich. Lehrer und Mitschüler beurteilen den Einzelnen nach seinem Wesen und nicht nach dessen Kaufkraftschulfremde Personen, die sich widerrechtlich auf dem Schulgelände aufhalten, kann man schnell identifizieren. Ein Gefühl von Sicherheit nach Innen und Außen verbreitet sichdie Lernsituation innerhalb einer Lerngruppe wird ruhiger. Die Schüler sind nicht abgelenkt durch Wettbewerbe untereinander und die Selbstdarstellung durch ModeLehrkräfte und Mitschüler bekommen – vor allem im Sommer – keine entblößten Körperteile zu Gesichtdie Schüler sind morgens schneller gekleidet, sie müssen sich keine Gedanken über ihr Outfit machenSchüler präsentieren mit ihrer Garderobe den Ruf der Schulenicht zuletzt setzt Kleidung Zeichen und verkörpert, welche Werte die Schule vermitteln will

CONTRA

Lehrer, Schüler oder Eltern, die sich gegen eine vorgegebene Garderobe für Schüler aussprechen, führen folgende Argumente an:

die viel gepriesene Identifizierung mit der eigenen Schule, kann zu einer Abgrenzung gegenüber anderen Schulen führenes kann zu einer Stigmatisierung führen, da die Schüler auf dem Schulweg als Mitglieder der anderen Einrichtung wahrgenommen werdengerade die Persönlichkeitsentwicklung von Jugendlichen wird durch einheitliche Garderobe eingeschränkt. Die Schüler haben keine Möglichkeit ihre Individualität auszuprobierenspezielle Kleidung für die Schule übt einen Zwang auf die Jugendlichen aus und greift in deren Grundrechte einWettbewerbssituationen unter den Mitgliedern einer Schulklasse werden auf eine andere Ebene verlagert. Andere Statussymbole wie zum Beispiel Elektronikgeräte rücken ins Zentrum des Interessesdie Kosten für einheitliche Schulkleidung kann für die Eltern sehr hoch sein, insbesondere, wenn mehrere Kinder einer Familie ausgestattet werden müssenMobbing unter Klassenkameraden geschieht auch unter Trägern von Schuluniformeneinheitliche T-Shirts, Pullover oder Blusen werden von den Schülern als altmodisch und langweilig angesehen und nicht akzeptiert

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 77

Argumente sind gut, und der Text ist gut formuliert, musst du nicht auch deine Persönliche Meinung mitreinbringen?

Kommentar von AnnaNunu ,

Oh..Ups hab ich vergessen danke😊Ich bin dafür,,

Antwort
von drientje, 82

Also das Contra Argument mit den Kosten halte ich für falsch. Was anziehen müssen die Kinder in jedem Fall, ob man da nun eine einheitliche Schuluniform kauft oder individuelle Kleidung kommt auf's gleiche raus.

Im Gegenteil glaube ich, dass durch die Uniform nicht der 'Zwang' entsteht teure Markenklamotten zu kaufen, sodass es am Ende wahrscheinlich sogar billiger kommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community