Frage von mrspecial88, 29

Schulter ausgerenkt und nächsten Tag zur Arbeit?

Hey ich wollte mal fragen ob ihr das machen würdet? Also am nächsten tag wieder arbeiten zu gehen´?

Ich war im krankenhaus und habe nur so einen schon verband bekommen aber ich kann ja nicht den arm ständig belasten bei der Arbeit?

Arbeite im Verkauf dazu muss man noch öfter mal teller räumen u.s.w Die theke umräumen. Das ist doch viel zu viel Risiko oder nicht? Aber ich will auch nicht direkt fehlen in meiner 2. oder 3.wochen. Schwierig.....

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 27

Du solltest heute zu Deinem Hausarzt gehen. Der stellt Dir auch eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung aus.

Ruf so früh wie möglich im Betrieb an und melde Dich ab. Wenn Du dann beim Arzt warst, weißt Du wie lange Du voraussichtlich fehlen wirst, das teilst Du dann dem Arbeitgeber mit. Schick auch die AU-Bescheinigung gleich weg. Gute Besserung.

Antwort
von Tanzistleben, 12

Ruf zuerst in der Firma an, sag, dass du auf dem Weg zum Arzt bist und nicht kommen kannst. Dann geh bitte sofort zum Hausarzt, er wird dich krankschreiben. Frag ihn aber bitte gleich, was er meint, wie lange du ausfallen wirst. Das meldest du dann in der Firma.

Es bringt gar nichts, wenn du die Schulter jetzt sofort belastest, denn dann dauert das umso länger. Nicht umsonst heißt der Verband "Schon"-Verband. Im Krankenhaus hast du ja sicher irgendeinen Zettel mit einer Diagnose mitbekommen. Den vergiss nicht, zum Hausarzt mitzunehmen.

Alles Gute und gute Besserung!

Antwort
von Repwf, 19

Sch... Situation!

2. oder 3. Woche? Du weißt nicht ob du seit 2 oder 3 Wochen da arbeitest? Aber gut...

Ja, ich würde gehen! Zumindest solange bis sie Ersatz besorgen konnten! Warum? Weil ich davon überzeugt bin das du sonst dort raus bist...

Antwort
von LittleMistery, 18

Geh zum Hausarzt und wenn der dich jrankschreubt lässt du das Arbeiten gehen sein und wenn nicht, dann würde ich sagen versuchst du es.

Mir fällt nich etwas ein, was ich mal machen musste. Zwar etwas anders, aber hatte auch ähnliche Probleme.

Wenn du magst erzähl ich es dir, musst nur kommentieren hier.

Kommentar von mrspecial88 ,

gerne

Kommentar von LittleMistery ,

Ich meinte krankschreibt, entschuldige.

Ich war in einer Maßnahme. Dort hatte ich ein Cuttermesser in der Hand, jemand wollte es mir wegnehmen und die Ersatzklinge rutsche raus und dann durch meine Hand. Ich würde mit Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren und dort genäht. Am nächsten Tag hatte ich natürlich Schmerzen, einen Verband um und musste trotzdem etwas abkleben, damit gestrichen werden konnte. Das Klebeband klebte die ganze Zeit an meinem Verband fest. Das hat die Anleiter nicht interessiert und ich musste trotzdem unter Schmerz weiterarbeiten.

Damit will ich dir sagen, auch wenn es jetzt wahrscheinlich schon zu spät ist, geh lieber zum Arzt bevor du wie ich unter Schmerzen zwangsläufig arbeiten musst und später noch kränker wirst. Weißt du was ich meine?

Antwort
von FrauFanta, 5

Du hast dir den Arm richtig ausgekugelt, so dass er unter Vollnarkose wieder eingerenkt wurde? Oder nur verrenkt? Wenn erstes der Fall ist, solltest du schon wegen der Vollnarkose ein paar Tage zu Hause bleiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community