Frage von annabie, 67

Schulstress? Ich kann nicht mehr so weitermachen?hilfe?

Hey! In letzter Zeit läuft es bei nir einfach gar nicht mehr. Ich bin im neunten Schuljahr und bin gerade in eine andere Schule gewechselt. Früher war ich eine super Schülerin ( Mittelschule) und jetzt bin ich an einem Gymnasium. In Mathe bin ich jetzt einfach so schlecht, wie auch in Französisch sonst gehe ich aber super gerne zur schule! Ich habe so angst dieses jahr wiederholen zu müssen. Ich weiß nicht was ich tun soll! Ich kann mich einfach gar nicht mehr entspannen denn ich bin immer nur am lernen trotzdem wer ich nicht besser! Manchmal denke ich wie es wäre wenn ich einfach weg wäre aber ich kann es nicht machen wegen meinen Eltern!

Was soll ich tun??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von zahlenguide, 26

Also erstmal kann ich dir sagen, dass die Schule längst nicht so wichtig ist, wie alle immer behaupten. Sie ist eine Herausforderung mehr aber nicht. Ich habe in meinem ganzen Leben vielleicht mein Abi-Zeugnis drei mal vorzeigen müssen, habe aber bestimmt 200 Bewerbungsgespräche für verschiedene Berufe in meinem Leben gehabt. Chefs ist es in der Regel wichtiger, ob Du etwas über den Beruf weißt und ob Ihr euch sympathisch seid. Auch das Widerholen einer Klasse hat enorme Vorteile, denn erstens kannst Du Druck und Stress aus deiner jetzigen Situation nehmen und zweitens kennst Du ja dann schon einen Teil des Stoffs und weißt, was Du nochmal üben musst.

Nun zu Mathe: In Mathe gibt es eigentlich nur drei große Fehler, die immer und immer wieder gemacht werden. Du kannst einfach, das was ich jetzt schreibe 6 Wochen üben - immer ein paar Minuten am Tag und dann sollten sich deine Noten verbessern (ich bin damals von 5 auf 2 gesprungen)

1. Fehler: Du kannst Formeln nicht hundertprozentig umstellen. Schau dir im Internet mal alle Möglichkeiten an, was man beim Umstellen einer mathematischen Formel beachten muss (was wird aus mal, plus, minus, brüchen, klammern usw.)

2.Fehler: binomische Formeln richtig umstellen, einfach üben üben üben. sie kommen von jahr zu jahr öfter dran, deshalb auch hier das umstellen üben

3. Fehler: Das Umstellen mit Brüchen muss geübt werden.

Du musst bedenken, dass du in Mathe, wenn du zwei Fehler in eine Rechnung hast, bekommst Du schon Null Punkte.

Schau Dir mal das Video an. Es zeigt wie man Sprachen eigentlich lernen sollte und warum die meisten Schüler in den Schulen mit schlechtem Englisch und anderen Sprachen herauskommen - es ist von einer Professorin, die ganz ganz leicht erklärt, was man ändern kann.

- ansonsten für deine mündlichen Noten kannst Du Dich 7 mal jede Stunde melden - so vergeht die Zeit schneller und Du kannst gleich Fragen zu möglichen Hausaufgaben los werden und so zu Hause auch Zeit sparen

- ließ dir mal in der Bibliothek (möglichst ein Buch aus der 8. Klasse nehmen) durch, wie man Klausuren richtig formuliert - oft ist es die Form, die man falsch macht - die Begründungsmuster sind oft nicht so toll

- beim lernen solltest du dich von nichts ablenken lassen - also noch nicht mal auf die uhr schauen, weil die dein gehirn immer wieder aus dem lernprozess herauswirft und du dann denkst: Mensch ist das schwer/langweilig/ zäh - ist es aber oft gar nicht

- wenn du problemfächer hast, die du schon längst abgeschrieben hast, dann hol dir mal das spezielle buch aus der bibliothek aus der reihe "... für dummies" - also z.B. biologie für dummies, physik für dummies

die sind von profis geschrieben und erklären ganz ganz leicht die fachbegriffe und zusammenhänge und wofür man das eigentlich braucht. es macht spass diese bücher zu lesen. vor allem weißt du am ende mehr als der lehrer XD

Kommentar von zahlenguide ,

P.S. Kuschel mal schön mit deiner Famlie und Deinen Freunden. Sowas nimmt enormen Druck weg - mach das am besten jeden Tag. So fühlst Du Dich geliebt und nimmst das alles nicht so super ernst - und unternimm wie früher als kind jeden tag etwas besonderes und neues. sieh z.B. in lokalen zeitungen, was in deiner gegend los ist, schreibe dir 7 kurzfristige, 7 mittelfristige und 7 langfristige ziele (kann drei stunden dauern) auf, die du gerne in deinem leben tun möchtest und probiere einfach verschiedene sportarten aus, deren namen du heute nicht mal kennst (gibt es im internet genug informationen)

Antwort
von loveyourlife0, 19

Hey, lass dich wegen der Schule nicht so fertig machen. Klar, es ist IMMER stressig und schwer. Aber in dem Fall ist es sinnvoller, sich Hilfe zu holen (Freunde, Familie, Lehrer...) sowas hilft sehr. Und mach dir bewusst, das Schule nicht das wichtigste im Leben ist. Es ist wichtiger, dass du gesund bleibst. 

Versuch, genug zu schlafen und auch Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen. Und - das klingt jetzt vllt auch total komisch :D - versuch abends mal zur Entspannung Yoga zu machen. Da fällt ziemlich viel Last ab und man sieht es enspannter.

Hoffe ich konnte dir helfen:)

Antwort
von dexterAac, 28

Jeder Mensch ist mal überfordert. Völlig normal. Mit stress umzugehen muss man lernen. Wende dich an deine Eltern oder den vertrauenslehrer. Es ist keine Schande zu wiederholen!

Antwort
von ToniJo02, 21

Vielleicht Nachhilfe nehmen oder mit deinem Lehrer sprechen und hören was er vorschlägt

Antwort
von Missiie2016, 25

Schonmal weniger lernen.

Einfach nur stupide die ganze Zeit lernen bringt dir gar nichts.
Mach dir feste Lernzeiten und halte dich an diese.

Nie länger als 1-2 Schulstunden am Stück und dann Pause!

Und such dir doch auch noch wen aus deiner Klasse, der dir helfe kann.

Kommentar von Flammifera ,

Dem würde ich zustimmen. Zu viel lernen stresst einen nur zusätzlich, feste Zeiten regeln den Alltag und bringen ein wenig Ruhe hinein. In 1-2 Stunden kann man alles Notwendige schaffen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community