Frage von keepsmiling123, 35

Schulpraktikum! Was erwartet mich?

Am Montag beginnt mein 2 wöchiges Schulpraktikum bei Fielmann. Ich bin sehr nervös und möchte natürlich einen guten Eindruck hinterlassen. Ich habe je doch keine Vorstellung was meine Aufgaben dort sein werden. Hat jemand von euch eventuell eine Idee oder vielleicht sogar schon einmal selbst ein Schulpraktikum dort absolviert ?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Treueste, 29

Du brauchst nicht nervös zu sein. Sicher wirst Du kleinere Zuarbeiten machen dürfen, wie Brillen reinigen usw.  Sei aufmerksam und frage, was Du fragen möchtest.  Es kann ein sehr guter Start für eine Ausbildung sein.

Und, als kleiner Tipp: auch wenn es lästig erscheint, das Berichtsheft führst Du am besten täglich. Das sin 5 Minuten Zeit und Du musst später nicht lange überlegen.

Ich wünsche Dir viel Spaß.

Antwort
von BarbaraAndree, 35

Jedes Schulpraktikum ist anders. Bleib ruhig und warte ab. Man wird dir alles vor Ort erklären und dir jemanden zur Seite geben, der dich herumführt und dir entsprechende kleine Arbeiten gibt.

Antwort
von SweetHardstyle, 26

Ich denke, dein Bereich wird in dieser Zeit hauptsächlich die Werkstatt sein. 

Du wirst vielleicht Bügel aus Acetat herstellen, Gläser per Hand und mit dem Automaten schleifen, Gläser in Fassungen setzen, löten,... Eben alles, was man in der Werkstatt so macht. Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass du im Verkaufsraum Brillen putzen darfst und eventuell bei Verkaufsgesprächen zuhören kannst.

Kommentar von SweetHardstyle ,

Oh, was ich noch vergessen habe: mit großer Wahrscheinlichkeit wirst du Formscheiben feilen. (Meine Güte, wie habe ich das damals gehasst :) )

Antwort
von Antwortster420, 29

Meistens (bei mir 3 mal in Folge) kannst du dich darauf einlassen das du nur Arbeiten bekommst welche dir als völlig unsinnig und eher eine Art Knechtschaft vorkommen, aber da muss man für die Berufserfahrung eben durch!

Kommentar von Treueste ,

Dann hattest Du aber 3x Pech.  Und wir in unserem Büro auch :-( Wir hatten das nämlich umgekehrt.  "Wozu soll ich das machen? Ich brauch das nie wieder"  -  Wir haben diese Praktikanten dann einfach 8 Stunden in Ruhe gelassen......

Kommentar von Antwortster420 ,

Ach was, dass ist wirklich schade. Natürlich muss der Praktikant die richtige Motivation mitbringen immerhin darf man sich den Betrieb ja sogar selbst aussuchen, wenn man dann da mit einer 0 Bock Einstellung hingeht läuft ja auch irgendwas schief! Ich war 2 Wochen bei BMW, 4 Wochen bei einer Allianz Versicherung und 1 Jahr bei einer Online-Marketing Agentur, es ist natürlich klar das man in 2 bzw. 4 Wochen nur wenige Dinge in die Hände gelegt bekommt was ich im Nachhinein auch nicht schlimm fand, ist ja verständlich, aber ich finde das von Grund auf einfach nur Praktikas angeboten werden sollten welche mehr als 4 Wochen lang gehen damit man sich überhaupt als Praktikant ein Bild von dem Beruf machen kann bevor man wieder rausgeholt wird und es zurück in die Schule geht.

Ich wünsche noch viel Erfolg mit dem Prakti ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community