Frage von minion221, 33

Schuljahr wiederholen und umwählen?

Hey ich bin seit einigen Wochen in der Oberstufe eines G8 Gymnasiums. Bis jetzt bin ich nicht wirklich glücklich. Ich habe Gemeinschaftskunde als Leistungskurs und bin nicht zufrieden damit. Ich frag mich wie ich so blöd ich nur sein konnte und das gewählt hab. Diese ganzen Diskussionen sind  ätzend und ich bin jedes mal froh wenn die Stunde rum ist. Das einzige was mir Spaß macht ist Französisch & Musik. Ich bereue es dass ich nicht Musik gewählt hab. Ich habe mir überall vorgenommen über zehn Punkten zu sein, doch leider klappt es nicht . Ich bin überall nur im Bereich zwischen 5-7Punkten und bin am verzweifeln. Ich bin am überlegen ob ich das Schuljahr bestmöglich machen soll und danach noch mal wiederholen und dann auf Musik um wählen wählen. Ich weiß es kommt alles ziemlich früh aber ich hab so eine Panik dass ich es nicht Pack und mein Gefühl sagt mir das es knapp wird. Ich will mein Abi mit einem guten zweier schnitt machen , aber momentan sieht es nicht so danach aus. Hat es Konsequenzen wenn ich wiederhole also steht es im Zeugnis oder interessiert es die Uni. Was du mit mir tun

Antwort
von Juliaaaa13, 10

Hey,

ich würde an deiner Stelle mal mit deinem Oberstufenkoordinator sprechen..., vielleicht gibt es die Möglichkeit, dass du jetzt noch deine LK's umwählen kannst... 

Wir haben nicht direkt Leistungskurse, sondern die Profiloberstufe und können im ersten Halbjahr noch komplett die Profile umwählen :D.

Klär das ab und viel Glück :)!

Antwort
von RECA7730G, 10

ich hab es genau so gemacht. hatte auch fächer gewählt die mir absolut nicht lagen. hab einen brief geschrieben wo drin stand das ich gerne die k1 wiederholen wollte (ohne grund) (brauchst die unterschrift der eltern wenn du noch nicht 18 bist) und einen wahlzettel mit meinen neu gewählten fächern. ich würd dann mal auf deine stufenberater/lehrer zugehen, die können dir sicher genau sagen was du machen/ausfüllen musst.

das aktuelle jahr must du dann aber durch machen (kannst aber relaxen, für das wiederholte jahr interessiert sich am ende kein mensch (solltest aber nicht unter 5 punkte fallen).

ich würde aber trotzdem aufpassen in den fächern die du nicht abwählst. als ich die k1 wiederholt hatte, bin ich in mathe (und anderen fächer) zum teil um ~5 punkte hochgegangen einfach nur weil ich das schonmal gemacht hatte und mich halb daran erinnern konnte.

das geht aber nur wenn du in der 10. klasse nicht wiederholt hast (was ich mal bezweifle). und du kannst wenn du das ein mal gemacht hast nicht nochmal wiederholen innerhalb von k1/k2.

informationen könnten leicht abweichend sein je nach bundesland

Kommentar von minion221 ,

Danke :) in welchem Bundesland hast du dein Abi gemacht ?

Kommentar von RECA7730G ,

bw

Kommentar von minion221 ,

Oh Zufall , ich dann auch 😅

Antwort
von PrinzEugen3, 11

Was du vom Gym erhältst ist dein Abitur mit deinem Durchschnitt, ob du zwischendurch eine Klasse wiederholst wirkt sich nicht auf dein Zeugnis aus.

Seltsamerweise habe ich damals, vor sehr vielen Jahren in ähnlicher Situation gesteckt, berührt durch Gemeinschaftskunde 10. Klasse mit Schwerpunkt Wirtschaft und angenehmen Lehrer habe ich mich zur Wahl von Gemeinschaftskunde (LK) leiten lassen. Ein Kurs mit 35 Leuten (total überfrachtet) und dazu ein A...loch(Redaktion von gutefragenet) von Lehrer, dieser Lehrer kotzt mich auch nach dreißig Jahren (obwohl ich hinreichenden Abstand habe ) immer noch an. Als ich merkte es lief schlecht habe ich ernsthaft überlegt die 11. Klasse zu wiederholen um Gemeinschaftskunde mit diesem Lehrer abzuwählen.

Ich habe es nicht getan (nur um ein Jahr nicht zu verlieren), weiß aber ehrlich nicht ob das eine gute Entscheidung war (vermutlich eher nicht). Dafür dass es mein LK war habe ich mit 3- und 4 er Noten (bzw. 6 bis 8 Punkte von maximal 15 erhältlichen gekämpft).

Zwei Dinge habe ich in diesem Kurs gelernt:

a) es gibt arrogante A...löcher die ein Oberstudienratgehalt beziehen

b) den kategorischen Imperativ (den hätte ich auch bei Kant selber oder bei Wikipedia lesen können). Wähle deine Wertmassstäbe so, dass sie jederzeit anderen zur Grundlage dienen können oder anders behandle andere so wie du selbst behandelt werden willst.

Wenn du meine ehrliche Meinung hören willst : wiederhole und suche dir deine leistungsstarken Fächer aus, in der Uni bist du auf ein paar Fächer spezialisiert , solltest du später wieder Lust auf sowas wie Gemeinschaftskunde haben, kannst du jetzt GK abwählen und später Soziologie oder BWL oderSonstiges studieren, zwischen dir und der Uni steht nur dein Abi Durchschnit (der Rest zählt nicht, da du in der Uni auch deine Scheine machen musst)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community