Frage von kevoen, 48

Schulische Ausbildung mit Freundin - zusammen ausziehen - Wann Bafög beantragen?

Hallo, meine Freundin und ich fangen ab August eine schulische Ausbildung zum Sozialassistent an.

Meine Freundin bekommt Unterhalt und Kindergeld (500€) und ich würde dann Bafög beantragen und ebenfalls mein Kindergeld bekommen. Da meine Eltern recht wenig verdienen werde ich 465€ Bafög bekommen.

Meine Frage ist nun: Da diese Ausbildung in einer ganz anderen Stadt ist (70km entfernt) zu welchem Bafög Amt muss ich mich melden? Bin derzeit noch in meiner eigenen Stadt gemeldet, gibt es denn Probleme beim Ummelden später? Müsste dann alles wieder neu berechnet bzw beantragt werden. Immerhin muss die Miete ja gezahlt werden.

Derzeit haben wir noch keine Wohnung bzw keinen Mietvertrag. Kann ich dennoch schon mal zum Bafög Amt laufen und dort alles erklären lassen und ausfüllen? Oder wie gehe ich da strategisch am besten voran?

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 9

Hi,

wenn deine Eltern verheiratet sind und zusammenleben, dann ist das Amt für Ausbildungsförderung im Landkreis deiner Eltern zuständig. Ansonsten dann im Landkreis deiner Schule. Dein Wohnort spielt für die Stelle der Beantragung gar keine Rolle.

Nein, beim Ummelden reichst du einfach die Meldebescheinigung oder den Mietvetrag nach und das wars.

Ja, du kannst und solltest jetzt bereits den Antrag stellen. Alle andere (Schulbescheinigung, Mietvertrag) kannst du nachreichen. Wichtig ist erstmal, dass du alle Daten zusammenhast, deine Eltern ihre Steuerbescheinigungen etc. Den Papierkram zusammen zu bekommen ist auch eine Herausforderung ;)

Am besten den Antrag persönlich abgeben. Dann gehen die gemeinsam durch, was fehlt (und es fehlt IMMER irgendwas) und du sparst dir Zeit und Nerven.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community