Frage von kaciedi, 21

Schulische Ausbildung abgebrochen, was nun?

Hallo zusammen, ich habe eine Frage und hoffe Ihr/Jemand kann mir helfen..

ich bin 23 Jahre alt und habe gerade meine schulische Ausbildung abgebrochen bzw musste sie abbrechen. Ich wohne noch meinen Eltern. Ich verdiene in dieser Ausbildung noch nichts, habe aber Angst es meinen Eltern zu erzählen. Ich weis einfach nicht was ich machen soll :( ich schaue schon die ganze Zeit nach einer neuen Ausbildung aber die fangen ja alle erst nächstes Jahr wieder an.Da ich ja nichts verdiene, arbeite ich nebenbei in einer Bäckerei (450Euro).

Meine Frage ist jetzt ob ich es direkt meinen Eltern sagen muss? Müssen die es nämlich jemanden mitteilen? Muss ich mich auch irgendwo melden? Mir geht es so schrecklich, ich weis einfach nicht mehr weiter.. ich hoffe es kann mir jemand helfen. Lieben Gruß!

Antwort
von 4hntrax, 17

Sag es deinen Eltern einfach, ist die beste Lösung. Ansonsten: weißt du wie du versichert bist ?Solange du Schüler oder Azubi bist kannst du familienversichert bleiben bis 25, wenn du normal arbeitest bis 23 -> kann sein das die nen Brief schicken. Wenn du sicher sein willst: Geh mal zum Arbeitsamt und erkundige dich und ruf bei der Versicherung an und frag nach. Kann aber sein das dann erst Recht nen Brief kommt usw. Kannst das machen wie du möchtest aber ich empfehle dir wirklich einfach in Ruhe mit deinen Eltern zu reden.Wenns raus kommt, und das tut es früher oder später sicher, ist das noch schlimmer als wenn du es ihnen einfach sagst. Erzähl halt wie es gekommen ist und das du Angst hattest es ihnen zu sagen. Ich weiß es ist schwer aber es sind doch immerhin deine Eltern, die werden dich wohl nicht umbringen - also Augen zu und durch :)

Kommentar von kaciedi ,

Danke für die schnelle Antwort!!! Ich kann es meinen Eltern einfach nicht sagen, vor allem sind es einfach zwei Jahre die verloren sind :( trotzdem vielen vielen Dank für die Antwort !!! Ich muss mir einfach überlegen wie ich es am besten mache.. Solange ich es Ihnen noch nicht unbedingt sagen muss, muss ich mir jetzt ganz schnell etwas neues suchen, damit sie dann nicht noch enttäuschter sind.

nochmals danke danke danke!

Antwort
von Orkano33, 15

Du musst es nicht deinen Eltern sagen, aber es wäre sehrwarscheinlich von Vorteil.
Du solltest mal bei der Agentur für Arbeit fragen, ob die dir helfen können. Mir haben die auch als ich noch zu schule gegangen bin bei der ausbildungssuche geholfen. Dort findest du sicher Hilfe. Außerdem kannst du vielleicht sogar etwas Geld bekommen, weil niemand von einem 450 Euro Job leben kann.

Kommentar von kaciedi ,

Danke für die Antwort!

Ich wohne ja noch bei meinen Eltern und die geben mir ja in dem Sinne alles, bzw ich habe alles. Ich arbeite nebenbei damit ich einfach etwas für mich habe.. 

Ich hatte nur Angst, dass wenn ich meinen Eltern erstmal nichts erzähle, dass die vielleicht eine Strafe oder so bekommen.. und ich möchte denen nicht noch mehr Probleme machen :(

Kommentar von Orkano33 ,

Du kannst mit deinem Leben machen was du willst. Aber normalerweise musst du dich Arbeitslos melden, wenn du nicht obdachlos werden willst. Also wenn du nicht mehr Zuhause wohnen würdest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten