Schulisch auf Risiko eingehen oder den schweren aber "sicheren" Weg nehmen, was würdet ihr tun?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo meine Liebe, 

der deutsche Weg scheint mit sehr venünftig und gut gangbar zu sein, jedenfalls wenn Du dabei in der 10. Klasse anfängst, eine zweite Fremdsprache zu lernen. Das Abitur ist nämlich an die Voraussetzung gebunden, dass Du ein Jahr gleichzeitig zwei fremdsprachen hast und insgesamt jede von ihnen mindesten drei Jahre. Ich fürchte, Türkisch wird als Fremdsprache nicht anerkannt, es sei denn, Du häöttest es im Schulunterricht bis zum Abitur.

Den türkischen Weg kann ich gar nicht beurteilen.

Ich grüße Dich herzlich

Ottavio

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?