Frage von Gurken13021998, 58

Schulgesetz in Hessen - Mit 18 selbst unterzeichnen?

Hallo zusammen =)

Ich hätte eine wichtige Frage. Bei mir in der Klasse ist ein junger Mann mittlerweile 18 geworden. Er hatte gesetern versucht eine unterschriebende Arbeit wieder zurück zu geben. (Seine erste Arbeit wo er selbst unterzeichnet) Die liebe Lehrerin wiederum nahm aber seine Arbeit nicht an und gab Sie für eine erneute Unterricht von den Eltern wieder zurück. Laut Gesetz gilt man mit 18 als Volljährig und kann doch seine Arbeiten, Entschuldigungen und mehr (Schulzeit) selbst verfassen und unterschreiben. Die Lehrerin hatte dies begründet: ,,Das gelte doch nur für die Oberstufe." Ich seh das aber ein wenig anders und würde Ihn darin gerne unterstützen. Wie ist nun die Rechtslage? Würde Sie nicht einem Erwachsenen Menschen seinem Recht entziehen ohne jene Grundlage?

Bitte um Aufklärung! - Egal welche Klasse, Stufe und Schule ein 18 Jähriger besucht, mit 18 darf man doch sicher sein Zeug nun selbst verwalten.

Zusatzinfos: - er ist 18 - wohnt im Bundesland Hessen - ist in der 10 Klasse

MfG Mark

Antwort
von SuperKuhnibert, 29

Sobald man volljährig ist, sind die Eltern nicht mehr erziehungsberechtigt. Das müsste eine Lehrerin (Beamtin) aber eigentlich wissen.

Antwort
von 0nlyLife, 32

Natürlich darf er dad selber unterzeichnen..Von nun an ist er Volljährig und nicht mehr, zumindest gesetzlich, auf seine Eltern angewiesen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten