Frage von PhoenixStyle, 35

Schulfreundin zur "richtigen" Freundin?

Sooo, meine meiner letzten Frage hatte ich bereits erwähnt, dass ich mich mit einer Schulfreundin getroffen habe und der Abend war ganz nett usw. Ich habe festgestellt, dass wir vieles gemeinsam haben (unerwarteter weise) und könnte mir gut eine etwas stärkere Beziehung mit ihr vorstellen. Wie außerdem bereits erwähnt bin ich aber nicht so besonders gut im Umgang mit Menschen und wir sind beide keine Romantiker. Jetzt hatte ich schon eine besch*ssene Schulzeit wegen meines Einzelgänger-Daseins und möchte nicht riskieren bei ihr abgewiesen zu werden oder so, da ich immer noch häufig an mir zweifle, wenn ich in einer Gruppe bin (heißt, ich möchte auf keinen ! Fall ausgelacht werden o.ä. um Flashbacks zu vermeiden). Ich hoffe mir kann da jemand weiterhelfen, denn es ist echt Mist auf der einen Seite etwas zu wollen, aber auf der anderen Seite das Risiko zu fürchten. Wie kann ich es angehen? Hat hier jemand Erfahrung mit einer vergleichbaren Situation? Würde mich über HILFREICHE Antworten freuen, für Häme o.ä. ist hier kein Platz.

LG, Phoenix Style

Antwort
von OllitheOne, 14

Ich versteh in etwas was du meinst, ich war selbst lange Zeit etwas mehr der Einzelgänger, bei mir lag das damals daran, dass meine einigen beiden Kumpels die Klasse wiederholt haben und deren neue Freunde genauso wie der Rest meiner Klasse aus Gründen die ich bis heute nicht verstehe etwas gegen mich hatten. Wie auch immer
Für die Sache mit dem Mädchen ist wichtig, dass du die Sache aus dem schulischem Umfeld raus ziehst, sprich mach mit ihr Privat was aus, also nur ihr beide, weil sich Leute in Gruppen fast immer etwas anders verhalten.
Generell kann ich dir dazu raten dir ein stabiles Ego aufzubauen, das sozialem Druck standhält, mal ganz unabhängig von der Sache mit dem Mädchen. Das hilft einem mit so vielem weiter.

Kommentar von PhoenixStyle ,

Danke. Das mit dem Ego ist bereits erledigt, jetzt habe ich keine Probleme mehr wie früher in einer Gruppe zu sein. Hast recht außerhalb der Schule verhält man sich fast immer anders, aber mein Problem ist vielmehr, dass ich gar nicht weiß, was ich mit ihr anstellen soll xD. Ich weiß ja auch gar nicht, ob sie mich auch so mag oder eher als  Freund ansieht... Wegen damaliger Gründe ist mein Problem also weniger die Angst mit Menschen zu sprechen, als die Angst mich zu blamieren und ausgelacht zu werden o.ä.

Danke für deine Antwort, die hat schonmal geholfen :)

Kommentar von OllitheOne ,

Wer nichts wagt der nichts gewinnt. Ich wurde letztens erst von meiner Tanzpartnerin gefriendzoned, aber hätt ich sie nicht gefragt, hätte ich nicht rausgefunden, ob da was laufen könnte oder nicht und später hätt ichs vllt bereut.

Ich persönlich kann dir mal den Tipp geben auf Youtube bei theDevilMethod vorbeizuschauen, der Kanal hat mir damals den nötigen Anstoß gegeben mein Leben in die Hand zu nehmen :D
Und allgemein hat der auch ganz viele Flirttipps etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten