Frage von Msakobus, 93

Schulfreunde schließen mich bewusst aus?

Hallo!

Ich habe das Gefühl, täglich eine neue Frage zu stellen. Sorry dafür, mache bei vielen Sachen auch aus einer Fliege einen Elefanten aber jetzt mal zum eigentlichen Thema ;-)

Ich bin 14, meine Freundinnen sind ein halbes-ganzes Jahr älter als ich. Ich nenne sie jetzt einfach mal A und B. A ist ruhig und sagt wenig, B dagegen ist selbstbewusst und etwas arrogant. Ich persönlich bin eine Mischung von den beiden, ruhig weil ich oft nichts zu sagen habe, aber auch sehr durchsetzungsfähig und selbstbewusst.

Ich habe das Gefühl, dass B mir alle meine Freunde wegnehmen will. Ich war schon lange mit A befreundet, und mehreren anderen nicht nennenswerten Menschen auch. Haben uns in den Pausen immer begrüßt, B hat sich ins Gespräch'eingemischt' und jetzt sind alle besser mit B befreundet als mit mir. Was mache ich falsch? Ich bin freundlich und gehe immer auf die Leute zu, was dann aber immer darauf hinausläuft, dass B sie sozusagen "kriegt".

Bald ist Weiberfastnacht (ein Karnevalstag) und ich habe erfahren, dass die zwei zusammen weggehen. Gut, ist ja nichts dabei. Ich habe sie also gefragt, was sie denn da machen. Ich werde immer mit kalten Blicken oder Ignoranz beglückt. Wow, ich habe nur gefragt. Iwann wurde halt über das Thema gesprochen(wir sitzen alle nebeneinander) und ich hab dann zugehört. Haben die beiden gemerkt und B hat gesagt, dass sie weiterreden sollten wenn ich nicht da bin. Aber B redet immer darüber, so als ob sie mich damit reizen will. Jetzt habe ich auch mal A gefragt, und sie meinte,dass sie nur den Karnevalszug anschauen(was allerdings nicht stimmt). Und so wie es aussieht sind wirklich alle meine Freunde "eingeladen" worden mitzukommen, nur ich nicht. Bin ich einfach zu egoistisch und aufbrausend? Ich hab ja kein Problem, wenn die das machen, aber dann immer die abwertenden kalten Blicke und "wir reden weiter wenn die weg ist, hab keinen Bock währenddessen darüber zu reden", das lass ich mir nicht geben. Das ist nicht das erste Mal. Wie soll ich reagieren? Es einfach ignorieren und normal weiter so tun als wüsste ich nichts? Da hab ich auch keinen Bock so freundlich zu denen zu sein, wenn ich immer ignoriert werde...Aber komplett ausflippen und zur Rede stelle ist auch iwie übertrieben...

Danke für die Hilfe schonmal und schönes Wochenende!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von goodgirl1dx, 36

Diese Probleme gibt's bei jedem Mädchen. Naja ich hab damals einfach offen geredet und gemeint was dieses ganze Geflüster und diese Blicke sollen. Daraufhin haben die ja natürlich immer einen auf heinscheilig gemacht. Iwann hatte ich auch kein Bock mehr auf die gehabt und hab mir andere gesucht. Iwann hat dann quasi 'B' was falsches gemacht und langsam wurde sie unbeliebt. Also so war das bei mir. Mit 14 Jahren ändern die mädels ihre Freundinnen seeehr oft, so war das auch bei mir 😅.

Kommentar von Msakobus ,

Danke für die Tipps! Ja ich ziehe Ende des Schuljahres eh um aber dennoch verstehe ich halt nicht warum sie, wenn sie etwas dtört nicht mit offenen Karten spielen können..

Antwort
von Chantii0201, 27

An deiner Stelle würde ich mal ganz schnell die Freunde wechseln😆

Kommentar von Msakobus ,

Ist schon klar, aber ich hab in der Schule sonst nicht wirklich gute Freunde

Antwort
von Einselfzehn, 11

Oh man ich hasse so weiber wie deine B :D
Ich kenne das Problem hatte ich früher in deinem Alter auch Oft durchgemacht. Aber ich würde etwas sagen zum Beispiel zu B 2 was das eigentlich soll und wenn sie schon so eiskalt ist soll sie den mut haben zu sagen was ihr Problem ist. Und zu A würde ich sagen du kennst mich schon solange du solltest normalerweise auch deinen Mund aufmachen und sagen was euer Problem ist und das du da mitmachst bin ich wirklich enttäuscht auf dich hätte ich nicht von dir gedacht . Dann sagste eben noch das du eh Ende des Schuljahres wegziehst und sie dich dann eh nichtmehr sehen und ob man nicht einfach bis dahin den Kindergarten lässt und NORMAL miteinander redet! Das du lieber mit keinen von beiden befreundet sein willst wenn sie so sind aber du dennoch normale Gespräche gut finden würdest .

Kommentar von Msakobus ,

Ich hab A mal darauf angesprochen, sie hat B verteidigt und meint das ich einfach viel zu schnell beleidigt bin obwohl sie doch 'offen' darüber geredet haben. Hab ich einfach überreagiert?

Kommentar von Einselfzehn ,

Nein hast du nicht ! Wende dich wie ich einfach von so weiber ab und suche dir männliche Freunde die sind nicht so . Mag Kumpels Au mehr als Freundinnen :D

Antwort
von nvfvshion, 17

Hatte ich auch meistens sind diese Personen im privat leben ganz anders als in der Schule sowas nennt man auch Mitläufer

Antwort
von Goodgamer30, 19

Anscheinend hast du eine Art, die anderen nicht passt. (Kenne dich nicht, daher keine Ahnung was das wäre)

Achja und man kann niemanden die Freunde "wegnehmen" das ist nicht möglich. Genauso wenig wie man sich Freunde kaufen kann.

Kommentar von Msakobus ,

Da hast du vollkommen recht :) Hatte mich da etwas unglücklich ausgedrückt. Gemeint habe ich damit, dass die genannten Personen am Ende total gut befreunset haben und ich mich dann eher wie Btücke dazwischen gefühlt habe ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community