Frage von Lachsnacken1337, 30

Schuleweiterbildung Frage.....?

Hallo habe ne Frage ich komm in der 9ten Klasse in die Berufschule bin momentan in der 8 und in der 9ten komme ich dahin weil ich zu alt bin und mache dort mein Hauptabschluss ich wollte fragen ob ich da auch einen Realabschluss machen kann. Und noch ne Frage kann ich danach Gym Abschluss machen?

Antwort
von nonamestar, 14


Schule Weiterbildung Frage.....?


Hallo habe ei
ne Frage ich komm in der (die) 9ten (neunte) Klasse in die Berufschule (Berufsschule) , ich bin momentan in der 8 und in der 9ten komme ich dahin weil ich zu alt bin und mache dort mein (meinen)Hauptabschluss, (Komma) ich wollte fragen ob ich da auch einen Realabschluss machen kann. Und noch eine Frage kann ich danach Gym Abschluss machen?

---------------------------


Kommentar von Lachsnacken1337 ,

Bin am Handy hab den Text schnell geschrieben, sorry.

Kommentar von nonamestar ,

Versuche es noch einmal. Auch ich schreibe mit dem Handy.

Deine LEISTUNG zählt - nicht Deine Bequemlichkeit, Flüchtigkeit oder Faulheit.

Willst Du etwas erreichen, musst Du schon Leistungen zeigen.

Dumme Ausreden wie "schreibe am Handy" bringen nichts.

Korrekte Rechtschreibung und Grammatik sind Bildungsziel der Klasse 5.

Kommentar von chemie625 ,

Unnötige Antwort

Kommentar von nonamestar ,

Deine Meinung, OK.

Ich leite das Personalbüro einer sehr bekannten Firma und muss jeden Tag ca. 80 bis 140 Bewerbungen lesen (das sind schon die sortierten, die aus 1700 eingegangenen heraus gefiltert wurden (Danke, Ulrike).

Im Jahr stellen wir weniger als 3150 Bewerber fest ein.

Ulrike ist meine "Büromanagerin" - um nicht "Sekretärin" sagen zu müssen.

Ich könnte Stories erzählen.....ich erspare mir das.

Nur so viel:

Zur Kenntnisprüfung wird ein 3001-Worte-Diktat vorgelesen (Stand Klasse 6).

Mehr als 4 Fehler in Rechtschreibung und Grammatik disqualifizieren den Bewerber für Bürotätigkeiten, mehr als 12 Fehler bedeuten das "Aus" für unsere Produktion.

Es kommen - auch heute noch - immer wieder noch "Bewerber" in Joggingklamotten, mit Cappies, mit Schlabberhosen und sogar mit laufenden "Schepperkisten" (Mobiltelefonen) zum Gespräch.

Nicht wenige Bewerber fragen vor Verifizierung ihrer Leistungsfähigkeit nach "Verdienst" und "Lohn".

Scheinbar geistern sehr viele Bewerber in eigenen Träumen herum statt sich den Gegebenheiten und Anforderungen des wahren Lebens stellen zu wollen.

Die Leistungen selbst bei Abiturienten im Bereich Mathematik, Schreiben, Lesen, kognitiver Intelligenz, Teamfähigkeit und der Fähigkeit zur Lösung leicht komplexer Aufgaben sind so erschreckend gering, dass wir so viele Bewerber einladen müssen.

Jeder Schüler sollte sich das einprägen und seine Leistungen dementsprechend verbessern - das ist seit Jahren bekannt.

Scheinbar verdummen die meisten Bewerber lieber vor Handys, in sozialen Netzwerken, bei Youtube oder in Daddelphantasien statt sich den Anforderungen des wahren Lebens zu stellen.

Wir hatten nicht selten Kiddies, die zuerst nach "Steckdose zum Laden" oder "WLAN" fragten bevor sie sich vorstellten.

Die Leistung und das Auftreten der Kids bestimmt deren Zukunft.

Punkt.

Mal drüber nachdenken?

Antwort
von PlueGalaxy, 14

Lern erst mal deutsch ;)

Kommentar von Lachsnacken1337 ,

Bin am Handy hab den Text schnell geschrieben, sorry.

Kommentar von PlueGalaxy ,

Achso ok ;D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten