Schulerdkunde vs. Geographiestudium?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Geographie-Studium geht weit über das hinaus, was man in der Schule in Erdkunde macht.

Und natürlich ist ein Studium anders als der Schulunterricht. In wie fern man da diskutieren kann, kommt auf das Thema und die jeweilige Veranstaltung an. Wenn man in einer großen Vorlesung das Diskutieren anfängt, ist das weder passend, noch kommt das bei den Kommilitonen gut an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Studium in Geographie hat so gut wie nichts mehr mit dem zu tun, was man in der Schule gemacht hat.

Professoren und Dozenten diskutieren nach meiner Erfahrung äußerst ungern. Sie machen die Dinge in Lehrveranstaltungen, die sie selbst interessieren, sofern sie nicht etwas Bestimmtes unterrichten müssen.

Versuch mal, einem Professor zu widersprechen. Mal sehen, wie oft du das machst und trotzdem an der Uni bleiben kannst... 3:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke auch in der Uni wird es dein Professor besser wissen als du.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Geographie91
09.11.2015, 02:35

Schon klar. Hab glaube falsch formuliert. Ich meine damit eher dass man glaube mehr Freiraum im Studium hat. Damit ist gemeint dass im Gegensatz zur Schule dem Prof ziemlich wenig daran liegt ob du zur Vorlesung erscheinst oder nicht.

1

Was möchtest Du wissen?