Frage von Vanessaxoxoxoxo, 23

Schule wichtiger als Freunde?

Hallo.Ich bin 13.Und seit dem meine Oma gestorben ist mache ich fast nix mehr mit Freunden.Sie ist vor 7 Monaten gestorben.Ich vermisse sie zwar noch,aber die Phase mit den weinen,damit bin ich schon durch.(Hat aber auch lange gedauert bis ich nicht mehr weinen musste)Seit dem schreibe ich nur noch 1en und 2en.Früher waren es immer 3en.Aber mir ist Schule wichtiger als Freunde,deshalb lerne ich mehr und Treffe mich alle 2 oder 3 Wochen mit Freunden.(Auch nur am Wochenende)Wie kann ich das ins Gleichgewicht bringen?Mir ist lernen aber extrem wichtig

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von elenore, 9

Die Schule ist natürlich sehr wichtig, aber du kennst sicherlich auch das Zitat = "Nimm dir Zeit für deine Freund, sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde!"

Also setze Prioritäten!!! Mach dir nicht zu viel Stress.....Notiere dir, wie viele Stunden du für Schule, Hausaufgaben, Sport und Haushalt  letztendlich benötigst.  Es wird immer Zeit übrigbleiben für deine Freunde, es muss ja nicht jeden Tag sein, da tut es auch mal ein Telefonat oder eine Mail......

Alle 2 bis 3 Wochen ist aber eine zu lange Zeitpause, da können Freundschaften auch auseinander gehen!!!

Antwort
von Cemmo34, 13

Natürlich ist die Schule wichtiger immerhin geht es um deine Zukunft, natürlich kannst du was mit deinen Freunden unternehmen aber die Schule sollte immer als erstes sein.

Antwort
von Shany, 14

Liebe Vanessa

Ich finde es super dass Dir die Schule wichtiger ist.

Freunde kann man immer mal anschreiben und treffen

Kommentar von Vanessaxoxoxoxo ,

Ja aber ich möchte das ins Gleichgewicht bringen.Meine Freunde wollen auch nix mehr mit mir machen.Aber ich denke mir immer so:,,Alle treffen sich heute mit irgendwem und ich gar nicht mehr.Ich bin immer so alleine

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten