Frage von LoooPinG, 71

Schule wegen familiären problemen abgebrochen?

Hallo ich bin 16 und besuchte den technischen Berufskolleg (1. Jahr). Leider war ich oft gestresst bin oft nicht aufgewacht und bin net oft in die Schule gegangen wegen dem immer mehr abnehmenden Interesse daran (es war eine privatschule natürlich). Irgendwann habe ich einfach aufgehört in die schule zu gehen obwohl ich so der typ bin der jeden tag des jahres in der schule ist und immer mitmacht und gut ist. Ich war auch eigentlich gut aber konnte mich trotzdem nicht konzentrieren also so ungefähr 40% des eigentlichen konzentrationsvermögens. Ich habe mich immer verschlechtert und nachdem ich mehr als 1 ganzen monat nicht in der schule war habe ich abgebrochen. Ich werde in den nächsten tagen zu einer ausbildungsmesse gehen und wollte euch hiermit fragen: WIE SAGE ICH EINER PERSON DASS ICH DIE SCHULE WEGEN FAMILIÄREN GRÜNDEN EINFACH AUFGEHÖRT HABE ZU BESUCHEN? Ich war auch oft depressiv in der schule .. Ich bitte euch hiermit um eine hilfsreiche antwort wenn ich bei der messe gefragt werde, wieso ich die schule abgebrochen habe (dass so etwas wieder vorkommt da weis ich die antwort zumindest) Danke! euch jetzt schonmal! LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GagasMonster, 54

Ich würde einfach die Wahrheit sagen, klar ist sowas nicht gerade toll, aber es kann auch nicht mehr geändert werden.

Ich weiß ja auch gar nicht was vorgefallen ist, wenn du jetzt nur etwas Streit mit deinen Eltern hattest, kann ich das nicht verstehen.
Ist es etwas größeres, dann schon eher.

Entweder findest du jemanden der Verständnis dafür hat oder eben nicht, aber dann würde ich da sowieso nicht arbeiten wollen.

Aber wie konntest du denn abbrechen?
Du bist doch erst 16, das heißt schulpflichtig, musst du nicht irgendwas anderes machen?

Kommentar von LoooPinG ,

Ich mache gerade einen Nebenjob also nein. Das mit den problemen mit der familie da will ich nichts dazu sagen weil es einfach nur abnormal ist, probleme mit dem vater und net mit der mutter kannste jetzt ja vllt besser verstehen aber naja. Danke für die antwort hat mir eben was klar gemacht. Danke dir!

Kommentar von GagasMonster ,

Kein Problem :). Nein, ich habe auch nicht verlangt, dass du mir sagen sollst welche Probleme du hast, das geht mich auch nichts an. Aber solange du einen Nebenjob machst, ist doch alles gut, versuche einfach so schnell wie möglich einen Schulplatz oder eine Ausbildung zu finden. Vielleicht klappt es noch dieses Jahr. Viel Glück :).

Kommentar von LoooPinG ,

Da mach dir keine Sorgen ich hab scho was. Ehrlich sein wieso man abgebrochen hat okay, aber es so zu formulieren dass es am höflichsten kommt und dass man so etwas niemals in der ausbildung machen würde zu sagen da fällt mir nichts dazu ein, das ist das problem wenn ich gefragt werde.

Kommentar von GagasMonster ,

Wie sieht es denn zur Zeit mit den Problemen aus? Sind Sie gelöst? Selbst wenn nicht, sag einfach du hattest familiäre Probleme, die sind dir ziemlich nah gegangen aber schon gelöst und dir geht es eben wieder besser. Deinen Arbeitgeber geht deine private Situation ja nichts an, solange du eben zur Arbeit und Schule gehst.

Kommentar von LoooPinG ,

Ja, sie sind gelöst. Ich danke ihnen für ihre hilfe, sie haben mir eben was klar gemacht. 

Kommentar von GagasMonster ,

Freut mich, wenn ich helfen konnte. Und danke für den Stern :)

Antwort
von Knoerf, 20

Bist du 16 oder 26? Normalerweise müssten doch deine Eltern dir helfen oder nicht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten