Schule wechseln: Waldorf auf 'normal' - meint ihr, dass ich trotzdem eine Chance hätte?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ne chance hast du auf jeden fall. und innerhalb von 1-2 jahren (wenn du dranbleibst und gut lernst!!) bist du mindestens genausogut wie jeder andere.

der ruf von ner walddorfschule ist halt wirklich nicht gut. da gibts garantiert ein paar spasten, die meinen sie sind "besser" oder "cooler". aber das stimmt nicht. allein weil du dir den wechsel zutraust bist du schon besser :)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine gute Freundin von mir hat von der Waldorf auf die Realschule gewechselt.
Sie hat eine Klasse wiederholt und fand den Übergang gar nicht soo schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab nen besten kumpel der genau das Getan hat. Von seiner Waldorfschule in die 8te Klasse meiner Stadtteil-(Gesamt)Schule. Ich muss schon sagen, ihm war das ganze nicht leicht gefallen und er wurde auch teils gemobbt. Er war anfangs ein echt komischer "Waldorfschul"-Kauz. Um nicht darauf angesprochen zu werden hat er einfach nie gegenüber anderen Schülern erwähnt, dass er auf einer Waldorfschule war. Erst mir, als er mir dann vertraute....bis heute habe ich ihn nicht dazu gekriegt mit seinen Namen vorzutanzen... :P  Was meinst du mit Grundwissen? Ist das ein allgemeines Phänomen? Mein Kumpel hat da auch in gewissen Bereichen krasse defizite. Hast du noch weitere Fragen, genaueres? Du kannst mir auch in Zukunft PN's schicken ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von salutes
04.11.2015, 02:40

Oh je. :D
Aber er hat jetzt (oder hatte dann?) keine Probleme mehr...?

Und ja, es ist tatsächlich so, dass wir Waldorfschüler nicht viel drauf haben. Einfach, weil wir den Druck nicht kennen. Wenn bei und ein Test geschrieben wird, dann hat man kaum Lust zu lernen, da im Zeugnis sowieso nur stehen wird, dass man mehr lernen sollte. Es hat einfach keinerlei Auswirkungen auf unsere Zukunft (also ich weiß nicht, ob du das weißt, aber an einer Waldorfschule kann man nicht durchfallen... Du kannst also alles versauen und kommst trotzdem in die 10. klasse.).

Auf dein Angebot werde ich zurückkommen ;)

0

Also, ich habe hier schon Beiträge von Abiturienten, ja sogar Studenten gelesen, wo bei jedem zehnten Wort ein Fehler drin steckte. So wie du schreibst, kannst du also gar nicht so dumm sein. Konfirmanden Unterricht? Naja, da fragt später im Leben keine rmehr nach. Außer, du gehst zu einer kirchlichen Einrichtung.

Zum Wechsel selbst kann ich dir leider nichts sagen. Dachte immer, das wäre eine Art Elite-Schule. Meintest du "ins eiskalte Wasser"?

Versuch es doch. Zu verlieren hast du nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich kenne jemanden der nach der 10. klasse aufs gymnasium gewechselt hat ( hat da die 10. dann nochmal gemacht) :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?