Frage von Lexiaqueen, 16

Schule wechseln (Vergangenheit...)?

Hallo Comunity, Ich gehe seit der 5. Klasse auf eine Oberschule. Ich bin jetzt in der 8.Klasse.

Früher hatte ich keinen guten Schulstart, wurde von allen gehasst und gemobbt. Zudem war ich auch noch mega Schüchtern und konnte mich nicht verteidigen. Niemand stand hinter mir. Das ging bis zur 7 Klasse.

Danach waren die Anstifter (also die die mich immer am meisten gemobbt hatten) weg weil sie die schule gewechselt hatten.

Ich war nicht mehr so schüchtern und Freundete mich mit ein paar Mitschülern an.

In manchen Situationen bin ich immer noch schüchtern. Aber es hat sich gebessert und fast alle mögen mich (bzw lassen mich in ruhe )

Nur ich kann meine Vergangenheit nicht vergessen. Wenn ich meine Mitschüler ansehe, muss ich daran denken das sie mich vor einem Jahr noch alle gemobbt hatten. Und dadurch zerbrach ich innerlich. Ich konnte mich nicht mehr so gut auf die Schule konzentrieren und habe auf dem Zeugnis 2 6en...

Ich will die schule wechseln weil ich neu anfangen will. Nicht mehr schüchtern. Nicht mehr so verschlossen. Ich will mich nicht mehr verstellen müssen...

Also soll ich meine Eltern fragen ob ich die Schule wechseln kann???

Antwort
von Ultimator2001, 7

Ich denke, deine Mitschüler die dich gemobbt haben, fühlen sich tief in ihrem Innern sehr schlecht, wenn sie an das denken, was sie dir angetan haben. Geh auf sie zu und frage sie, ob sie sich an die besagte Zeit erinnern und erzähle ihnen, dass es DIR leid tut, dass du dich von ihnen so behandeln hast lassen. Zugegeben, ein gewagter Schritt, ABER vielleicht merken sie ja, dass SIE selbst die "Bösen" waren und entschuldigen sich bei dir.

Ich empfehle dir nur zu tun, was dich wirklich überzeugt, das richtige zu sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community