Frage von MrMidnight, 63

Schule wechseln soll ich einen neu start machen?

Also.. Ich bin momentan in der 10ten klasse und bin am überlegen ob ich die schule wechseln soll oder nicht. Wenn ich das machen würde könnte ich die neunte wiederholen und meine Chancen den erweiterten real Abschluss zu bekommen steigt Aber ich habe angst davor.. Ich will da dann nicht alleine sein, denn ich kann mich mit üanderen nicht so gut anfreunden. Auf meiner momentanen schule habe ich nur meine beste Freundin und ich schaffe meinen real Abschluss vielleicht gerade so wenn ich meine Noten halte.

Auf der neuen Schule würde ich gerne einen neu anfang starten, habe aber angst das ich da auch gemobbt werde Und wenn ich nicht jetzt die schule wechsel hätte ich noch die Möglichkeit entweder die 10te zu wiederholen oder eine Ausbildung anzufangen Ich weiß echt nicht was ich machen soll.

Antwort
von Turbomann, 23

@ MrMidnigtht

Ich möchte dir gerne den Rat mitgeben:

Setzte dich mit deinen Eltern und deinen Lehrer die dich gut genug kennen an einen Tisch und redet was für dich und deine Chancen für die Zukunft das Beste wäre.

Das Beste für dich und wenn es der Schulwechsel sein sollte, dann mache das.

Nur weil du Angst davor hättest, es aber besser wäre, dann überwinde deine Angst und ziehe das durch.

Wenn du jetzt gemobbt wirst, dann musst du dich mit allen Mitteln, die dir zur Verfügung stehen w e h r e n und zwar sofort. Mobbing spricht sich herum und wenn du es nicht lernst, dich zu wehren, dann bringt dir ein Schulwechsel auch nichts.

Bei Mobbing bekommst du jede Hilfe, du musst sie nur suchen, sonst wirst du auch später mal im Beruf für Leute die gerne andere Mobben, ein willkommenes Opfer sein. So ist das leider.

Oder du drehst eine Ehrenrunde und findest einen Ausbildungsplatz, was auch nicht schlecht wäre.

Deshalb rede mit jemand, du kannst ja auch erst mal  alleine mit deinem Lehrer reden und dir seine Meinung anhören und dann mit den Eltern selber reden.

Weist du es ist immer besser sich mehr Meinungen und Argumente anzuhören und dann schläfst du ein paar Nächte drüber und dann entscheidest du dich, welchen Weg du nimmst.

Antwort
von wilees, 17

...............ich schaffe meinen real Abschluss vielleicht gerade so wenn ich meine Noten halte..........

Wenn Du mit dieser lahma.schigen Grundhaltung an die Geschichte herangehst, bist Du auf dem besten Wege ihn gar nicht hinzubekommen.

Setze Dich auf Deine 4 - 5 Buchstaben und fange an zu arbeiten, Du hast ein ganzes Schuljahr vor Dir und kannst somit auch einen qualifizierten Realschulabschluß schaffen. Du mußt nur Deinen eigenen Anfang finden und lernen. Vom "chillen " kommt nichts.

Antwort
von MonikaDodo, 25

Ich würde auf der alten Schule bleiben. Die 10 Klasse wiederholen und einen dir bestmöglichen Abschluss machen! Du musst halt am Ball bleiben und lernen lernen lernen. Denk daran, es ist der Grundstein für dein weiteres Leben!!!
Mit der mittleren Reife hast du wesentlich bessere Chancen!

Antwort
von newcomer, 27

Auf der neuen Schule würde ich gerne einen neu anfang starten, habe aber angst das ich da auch gemobbt werde

_____________________________________________

wegen Mobbing die Schule wechseln wäre komplett falsch.

Es gibt gegen Mobbing sehr gute Möglichkeit dagegen vor zu gehen.

Kommentar von Thadeus ,

Bevor man sich Gedanken darüber macht sollte man erstmal schauen ob es überhaupt so ist.

Es kommt darauf an wie man sich präsentiert.Wenn ich wie ein Stück Haufen ankomme,ist es nicht verwunderlich wenn es dann so kommt.

Kommentar von newcomer ,

@Thadeus egal was der Auslöser von Mobbing ist für den Betroffenen ist es immer eine sehr schwere Belastung die zum Suizid führen kann. Niemand gibt einem Schüler das Recht andere zu Mobben nur weil sie anders Aussehen oder sich anders verhalten

Kommentar von Turbomann ,

@ Thadeus

Mit deinem zweiten Satz hat du Recht. Aber man darf nicht von sich aus gehen.

Wenn du evtl. als Kind nie ein Selbstvertrauen durch das Elternhaus eingepflanzt bekommst, dir nie gezeigt wird, dass du geliebt wirst, dir nie gezeigt wird, wie man selbstbewusst wird, dann wirst du dich auch nie getrauen, dich von alleine gegen Mobber zu wehren.

Kinder die selbstbewusster aufwachsen, da haben Mobber nicht so leichtes Spiel, weil diese Kinder ganz anders auftreten, als schüchterne Kinder, die sich nichts getrauen. Die gesundheitliche Probleme bekommen, weil sie alles i n sich reinfressen und die sich - leider - nicht mal ihren Eltern anvertrauen.

Aber man kann sich Hilfe holen und lernen, wie man sich wehren kann.

Antwort
von eni70, 20

Puh, das ist schwierig, denn letztlich kannst nur du das einschätzen.

Wenn du da den Freunde hast, kannst dich nicht mit deren Hilf reinlegen und deine Leistungen verbessern? Die paar Monate, hm.

Wenn dir der Wechsel jetzt schon solche Sorgen macht, wirst du einige Zeit brauchen und es treten ja noch andere Faktoren auf, neue Lehrer......

Weißt du denn schon, was du hinterher machen möchtest? Bewerbungen abgeschickt hoffentlich? Wenn du auch mit einem mäßigen Schnitt deine Ausbildung beginnen kannst, bleib an der Schule. Wenns auf einen guten Schnitt ankommt, wechseln, wiederhole.... Du kannst doch auch an deiner Schule wiederholen, wäre das dann nicht sinnvoller?

Good luck!

Antwort
von Xelarios, 20

Ich muss gleich zum ersten mal in meine Neue Schule und freu mich total! Freunde findest du schon und verschlossen solltest du nicht sein, die wollen die ja auch nicht alleine stehen sehen..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten