Frage von smilePp23, 31

schule wechseln oder nicht, fühle mich so unwohl?

Um euch meine Situation besser zu erklären nenne ich die Stadt wo ich wohne meine Stadt, die Stadt wo ich zur schule gehe Stadt A und die Stadt wo ich gerne zur schule gehen würde Stadt B

folgendes: ich gehe zurzeit auf ein Gymnasium in der Stadt A, wo ich mich jedoch mehr als nur unwohl fühle. Ich habe mit der Stadt überhaupt nichts zutun, habe da wirklich keine freunde und mag es da im allgemeinen nicht, fühle mich auch sehr unwohl. nun würde ich gerne auf eine schule in der Stadt B gehen, ich liebe dies Stadt, bin da sehr sehr gerne auch unter der Woche und kenne dort viele, die diese schule besuchen. jedoch ist es nur ein berufskolleg -> Fachabitur.

ich habe mich dort schon inormiert und meine Chancen stehen halt nicht so gut da es sehr spät ist und ich auf eine Warteliste kommen würde....würdet ihr euch trzd auf diese Warteliste schreiben lassen, auf meiner jetzigen schule bleiben (würde sowieso nurnoch ein jahr machen und ein jahr Praktikum, dann habe ich fachabi) ODER auf eine andere shule ebenfalls in der Stadt mit der Hoffnung, dort neue leute kennenzulernen?

Antwort
von lol1237, 12

Schreibe dich in die Liste vielleicht kommst du ja doch dran und kannst Freunde bekommen :D und es ist ja auch für dich ein gutes Gefühl und du arbeitest weiter gut mit denn gewissen bald da zu sein  :)

Antwort
von Dragonbean, 10

Bei dem deutsch bekommst du nicht mal ein Realschulabschluss

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten