Frage von Mischiii17, 41

Schule wechseln, ist das sinnvoll?

Ich habe nach der Realschule auf einem Gymnasium die elfte Klasse gemacht und werde jetzt nach den Sommerferien in die 12. Klasse kommen. Ich wohne dort im Internat und ich finde es seid über einem halben Jahr schrecklich dort. Mir geht es überhaupt nicht gut dort, was man auch an meinen Noten merkt. Jedenfalls will ich am liebsten nur noch da weg, aber ich trau mich nicht mit meinen Eltern darüber zu reden. Kennt sich denn jemand damit aus wie es funktioniert die Schule zu wechseln? Die Kursstufe beginnt für mich ja erst mit dem neuen Schuljahr da ich G9 habe. Wäre es jetzt schon zu spät dazu, wegen eines Schulwechsels anzufragen, da ja schon Sommerferien sind? Ich wäre echt Dankbar für eine Antwort

Antwort
von atzef, 5

Daskönnen wir aus der Ferne ohne wirkliche Hintergrundkenntnisse auch nicht beurteilen.

Nimm halt deine Courage zusammen und besprich das mit deinen Eltern und weiteren personen deines Vertrauens, die dich und deine Situatio besser kennen.

Antwort
von Nayes2020, 19

naja bissl spät ist es schon... aber noch machbar. hatte einige Klassenkameraden die zum 2. Halbjahr gekommen sind.

Aber ohne mit deinen Eltern zu reden wird das eh nichts. weil sie da mitziehen müssen.

Was ist der grund warum du dich unwohl fühlst? vielleicht ist es leichter einfach das Problem zu lösen.

Antwort
von SLS197, 17

Das ist kein Spaß wenn´s dir dort nicht gefällt, versteh ich. Du solltest mit deinen Eltern sprechen wie schlecht es dir dort geht. Ein Schulwechsel wäre jetzt evtl. nicht mehr möglich, eine Ausbildung zu finden wäre genau so schwer du schon recht spät dran bist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten