Frage von DerBoss755, 60

Schule Wechseln , bin mir nicht genau sicher , aber lest euch mal meine Gründe dafür durch?

Hallo , also ich bin 13 (bald 14) und habe ein Problem Undzwar : Ich hatte vor einem Jahr einen großen Streit mit meinem besten Freund , der ist denn zu einem anderen gegangen , und die haben mich denn halt Gemobbt . Nach einem 3/4 Jahr also seit etwa 6 Monaten haben meine Ehemaliger Bester Freund uns wieder angefreundet und haben auch immer etwas alleine gemacht , bis vor etwa 3 Wochen wieder - da hatten wir seitdem wieder Streit . So das war jetzt ein kurzer ausschnitt . Meine Schulischen Leistungen haben auch einen Schaden dadurch erhalten , mit den Lehrern komme ich auch gar nicht mehr klar . Und ich steige in der Schule auch immer mehr ab , weil man halt auf unserer Schule so gut wie nichts tun muss ... ! Ich besuche eine Sekundarschule und da ist das Problem offensichtlich , es sind alle Schulstufen die es gibt in einer Klasse (Gymnasiasten,Realschüler,Hauptschüler,Förderschüler) und wir haben einen Klassenlehrer . Unser Englisch Lehrer macht unsere Klasse immer runter , das heißt er sagt zu uns das wir Dumm sind und nichts können , das habe ich meiner Mutter erzählt und sie meinte das sie ein Gespräch mit ihm aufsuchen möchte . Zudem haben wir in der Woche mindestens 3 Fehlstunden in denen wir etwas Lernen könnten . Ich komme da auf der Schule seit etwa 1,5 Jahren nicht mehr richtig klar , nicht weil ich das nicht kann , sondern weil man da auf dieser Schule nichts Lernen kann . Meine Mutter hatte mir vor 2 Jahren schon empfohlen die Schule zu wechseln das wollte ich aber nicht weil ich da noch relativ viele Freunde hatte . Das ist jetzt das ganze gegenteil , jetzt habe ich noch 2 Freunde (ich weiß lieber wenige , dafür gute) aber ein Freund von mir kommt da auch nicht richtig klar und hat mich dazu ermutigt auch versuchen die Schule zu wechseln . Klar ich möchte das auch selber aber ich möchte meine Klasse auf einer Seite nicht verlassen , obwohl sie eigentlich Asozial sind und mir somit am Hintern vorbei gehen . Ich habe große Pläne für mein Berufsleben aber wenn ich da auf der Schule bin und so weiter mache , wird das nichts ! Ich möchte wenn alles gut Maschinenbau Studieren , das geht mir dreien und vieren auf dem Zeugnis natürlich nicht ! Deshalb habe ich mich zu 70 % dazu entschlossen die Schule zu wechseln , die anderen 30 % liegen mir lediglich an der Anfahrt . Meine jetzige Schule ist etwa 5 Minuten mit dem Fahrrad entfernt . Auf die Schule auf die ich den (wenn es geht) gehen möchte ist ca. 20 Minuten mit dem Bus entfernt , das ist für mich kein Problem aber ich wollte mir trotzdem von euch hier mal einen Rat zu dem Thema haben ... Ihr kennt jetzt meine Geschichte weshalb ich die Schule wechseln möchte ! Also bitte jetzt keine Nachrichten von wegen "Bleib doch jetzt da , das ist doch in deinem Ort" Ich möchte zu 70-90 % die Schule wechseln weil ich mich da nicht mehr wohl fühle .

Ich bedanke mich schonmal im Vorraus : )

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo DerBoss755,

Schau mal bitte hier:
Schule Streit

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von unausgeschlafen, 22

Ich würde dir raten, die Schule aus jeden Fall zu wechseln. Du musst was lernen, wenn du etwas Studieren möchtest. Abgesehen davon sagt deine jetzigen Noten wenig bis gar nichts aus. Ich möchte mal Jura studieren, bin in der 9. Klasse und habe schon jetzt zwei 5er. :)

Mach dir nichts draus!

Ich würde dir raten: Neue Schule: Erst bewerben, dann von der anderen Schule abmelden.

Mein pers. Tipp: Privatschule. Da fällt sehr wenig aus und man lernt genug. Ebenso hat man noch Freizeit nebenbei^^.

Und das mit deiner Klasse: Deppen wird es immer geben. Auch mal im Beruf. An die kommst du nie vorbei...Falls du nochmal so 'nen "Freund" findest, lass den. Ich kenne solche Menschen. :/

Grüße.

Meld dich wenn du noch was brauchst.

Kommentar von DerBoss755 ,

Danke , für den netten Kommentar : )

Antwort
von Blaustern210, 17

Hallo,

Wenn du dich auf der Schule nicht wohl fühlst, musst du etwas unternehmen! Als meine Klasse neu aufgeteilt wurde, war ich auch traurig, obwohl ich die Klasse zum Teil echt mies fand. Ich kann dich verstehen dass du deine Klasse nicht verlassen willst, aber deine neue Klasse würdest du bestimmt auch mögen.

Das euer Lehrer euch runtermacht ist überhaupt nicht O.K.! Ihr behandelt ihn respektvoll, dann muss er euch auch respektvoll behandeln. Ein Lehrer darf Schüler weder beleidigen noch abwerten.

Das einer deiner Freunde auch die Schule wechseln will ist gut.Auf einer
neuen Schule Anschluss zu finden ist schwer, da sich ja alle schon
kennen, aber wenn du jemanden in deiner Klasse hast den du kennst, wird das viel einfacher.

Wenn du in deiner jetzigen Klasse gemobbt wirst und das auch einen Einfluss auf deine schulischen Leistungen hat, dann solltest du auf jeden Fall etwas daran ändern. Du könntest z. B. mit deinem Klassenlehrer darüber reden und eventuell nachfragen ob du die Klasse wechseln kannst.

Wenn du das nicht möchtest (aus welchen Gründen auch immer), würde ich dir einen Schulwechsel empfehlen.

Das ist meine Meinung. Ich hoffe ich konnte helfen :)

LG Blaustern210

Kommentar von DerBoss755 ,

Dankeschön : )

Antwort
von kimmy125, 27

Es ist deine Zukunft! DEINE! Nicht der anderen. Neue Schule, neues Glück! Mach das was du für richtig hältst! Gute Notenn, neue Freunde kennenlernen usw. sind auch wichtig

Kommentar von DerBoss755 ,

Dankeschön : )

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community