Schule. Warum soll ich da noch hin gehen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

bitte ueberlege dir diesen Schritt genau. Du bist gerade ziemlich mutlos und ohne Perspektive aber es kommen auch wieder bessere Zeiten.

Zum einen bist du ja Schulpflichtig und kannst nicht einfach auf eigenen Wunsch aufhoeren. Das ist natürlich von deinem Alter und dem Bundesland in dem du wohnst unabhängig. Dein Pflichtaufenthalt, also die Vollzeitschulpflicht in der Schule, beträgt aufgrund einer bundesweiten Leitlinie neun, höchstens zehn Jahre. Im Normalfall sind das vier (in Berlin und Brandenburg sechs) Jahre auf der Grundschule und vier bis sechs Jahre auf der weiterführenden Schule (z.B. Hauptschule, Realschule, Gymnasium oder Gesamtschule).
Mit anderen Worten: Du bist in den meisten Ländern neun Jahre ausschließlich mit deiner Schulausbildung beschäftigt. In Nordrhein-Westfalen, Berlin, Brandenburg und Bremen sind es sogar zehn Jahre. In den übrigen Ländern kann in der Regel die 10. Klasse der Haupt- und Förderschule freiwillig besucht werden. Die Dauer der Vollzeitschulpflicht kann in einigen Ländern vekürzt werden, wenn der Schüler ein oder mehrere Schuljahre übersprungen hat.

Quelle: http://www.das.de

Link: https://www.das.de/de/rechtsportal/schule-und-unterricht/schulpflicht/wie-lange.aspx

Zum Anderen solltest du vll eher ueberlegen ob du das Jahr nicht lieber wiederholen kannst.Eine ordentliche Schulbildung ist die Grundvoraussetzung fuer eine solide Ausbildung. Die Jobs die man ungelernt bekommt, machen einen waehrend der Arbeit nicht richtig satt und lassen einen in der Rente verhungern. Deine eigenen Aussagen erinneren mich an mein eigenes Leben, ich habe nach dem Hauptschulabschluss habe ich die Schule verlassen, weil ich diese hasste. Nach 5 Jahren voller Dumping-Jobs und Leiharbeit habe ich dann durch die Agentur fuer Arbeit eine Lehrstelle als Sekretärin bekommen. Nach dem guten Abschluss bekam ich meinen Realschulabschluss dazu und machte eine Weiterbildung zur Luftfrachtassistentin am Frankfurter Flughafen. Jetzt gehe ich seit 2 Jahren auf die Abendschule und hole mein Abitur nach um danach zu studieren. .. Es ist der steinige Weg. Ich haette das einfacher haben koennen.

Ich bitte dich, dich mit der Schulleitung und deinen Eltern vorher zu beraten. Hol dir hilfe und bespreche deine Ängste doch mal hier: Nummer gegen Kummer für Schüler. 0800 111 0 333.

Alles Gute! Ich glaube an dich!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor dem Rätsel stehe ich auch, nur der Unterschied ist, dass ich jetzt gerade versuche mein Abi zu machen. Nachdem ich mir deinen Text durchgelesen habe, würde ich dir erstmal raten kein Abi zu machen, da dich im Abi noch vielmehr erwarten würde.... Das Problem ist, dass du ja auch keine Hobbys etc. hast, von daher kann man sich schwer orientieren... Ich würde dir erstmal raten, bevor du eine Ausbildung startest, Praktika in mehreren gebieten zu machen und wenn dir dann ein Praktikum gefällt, vielleicht versuchen diesen Weg anzustreben... Sonst wüsste ich auch nicht weiter.... Lg JimBeam23

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach die 10 auf jeden Fall zu Ende

Ich weiß nicht wo du wohnst aber im Normalfall hast du dann den Realschulabschluss

Es ist nicht mehr lange und du packst das schon
Danach kannst du immer noch zum Bund gehen
Wenn du jetzt abbrichst verbaust du dir große Chancen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Schulabschluss werden die Zukunftssorgen nur größer. Und das mit Recht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung