Frage von Silas97, 120

Kann ich die Schule wegen unterlassener Hilfeleistung bei Mobbing verklagen?

Guten Tag.

Ich bin gerade auf einer Gesamtschule und das schon seit der 2 klasse ( ich bin jetzt 18) Ich wurde seit der 2 klasse jeden Tag gemobbt. Extremst gemobbt, ich wurde geschlagen, man hat auf mich gespuckt und sich über mich einfach lustig gemacht.

Das alles ging bis zur 8 klasse. Da hörte das mobbing irgendwie langsam auf.

Über damals zu reden fällt mir sehr schwer, es sind Dinge passiert die meine würde beleidigt haben ( mir wurde z.B unwissentlich Fäkalien in mein essen untergemischt) Ich hatte suizid Gedanken jeden Tag und das bereits mit 9.

Ich hatte Probleme, hab von der 7-10 klasse sehr viele unentschuldigte fehltage. Sehr sehr viele, über 120 sind es garantiert.. Ich habe die schule geschwänzt genau aus diesen Grund.

Ich bin jetzt in psychiatrische Behandlung.

Hab Depressionen, bin sozial abgeschottet und dann ist noch der Verdacht auf shizophrenie. Ich bin derzeit noch in der Diagnostik.

Nun zu meiner korrekten frage. Die Lehrer und der Direktor wussten das ich gemobbt wurde, sie wussten was mir angetan wurde ( nicht alles aber vieles) und sie wussten das ich Schwänze Meine Klassenlehrin hat es sogar versucht zu vertuschen. Das mit den schwänzen. Sie haben absichtlich nicht meine Mutter angerufen und haben von selbst viele Tage als entschuldigt eingetragen oder sogar als anwesend.

Es wurde nie was unternommen wirklich nie Auf den Vorwurf das ein Lehrer mich beleidigt hat wurde auch nicht drauf eingegangen.

Ich wiederhole nun dort meine 10 klasse. Es ist einfach schrecklich und wegen meinen Zeugnis und meines Alters (18) habe ich keine Chance mehr.. Mich nimmt einfach keine andere schule mehr.

Also meine Frage, kann ich meine Schule verklagen? Genau wegen das, was da oben steht.?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Silas97,

Schau mal bitte hier:
Mobbing Schulpflicht

Antwort
von xylitpro, 78

wow, deine geschichte nimmt einen echt mit. mein beileid, ganz ehrlich... :/

ich bin kein jurist,also werde ich die frage mit meinem halbwissen lieber nicht beantworten. aus moralischem standpunkt aus würde ich aber sagen, dass man deine schule bzw. die lehrer die von der ganzen sache wussten, sehr wohl als schuldig sprechen sollte. ich meine das schlimmste hätte man sicherlich verhindern können, wären sie eingeschritten.

die hatten wohl einfach keine lust darauf, der ganzen sache ernster nachzugehen, weil das ja mehr zeitaufwand bedeutet. damit führen sie ihren job schlampig durch, aber ich denke es wird schwer, da einen konkreten schuldnachweis zu finden... 

bin mal auf andere antworten gespannt.

Kommentar von Silas97 ,

Okay aber trotzdem danke Der Meinung bin ich auch deswegen frag ich ja

Kommentar von HowRuck ,

auch meine Meinung aber mann kann anderen schülern auch nichts vorschreiben da das die dann evtl. nicht mehr juckt... das ist auch ein Problem...

Antwort
von Bitology, 25

Abend,

ich wurde auch gemobbt, mit neun Jahren hatte ich auch Suizidversuche und seit dem habe ich auch eine akustische Wahrnehmungsstörung (mehr in Richtung Schizophrenie).

Von damals habe ich alles verdrängt und ich weiß fast gar nicht mehr wie ich gemobbt wurde, ganze Personen hat mein Gedächtnis "gelöscht" oder verdrängt.

Weshalb willst Du die Schule verklagen? Ehr aus Gefühlen oder weil Du es für vernünftig hälst? Was möchtest Du damit erreichen?

Kommentar von Silas97 ,

Weil ich z.B die schule geschwänzt habe und die nichts unternommen hat. Auch beim mobbing nicht deswegen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten