Frage von MalineG, 174

Schule verklagen wegen Glätte?

Bei uns auf den Schulhof ist es sehr glatt. Wenn ich hier jetz ausrutschen würde, könnte ich dann die Schule verklagen bzw. die Stadt?

Antwort
von karinili, 102

Sind wir in Amerika, dass man alles und jeden verklagen muss?

Sorry, aber ich finde es ziemlich seltsam, die Schule zu verklagen, wenn man ausrutscht (ich gehe mal davon aus, dass du einen Verletzungsfall meinst). Grundsätzlich wären die Schule dazu verpflichtet, zumindest zu räumen, aber gegen manche Spielchen der Natur kann man eben nichts machen.

Und auch einige Böden in Schulen sind sehr rutschig und glatt. Da kommt auch niemand auf die Idee, die Schule zu verklagen, wenn man da hinfällt.


Antwort
von Dommie1306, 36

Hallo,

die Schule ist für Unfälle dieser Art versichert, das heißt dein "Schaden", z.b. deine Arztrechnungen werden dir bezahlt.

Ob es im Vorfeld zu einer Pflichtverletzung kam - z.B. zu wenig gestreut - wäre im Einzelfall nachzuprüfen. Wobei hier nicht die Schule als juristische Person zur Verantwortung gezogen werden würde, sondern der zuständige Mitarbeiter (sollte der Hausmeister sein).

Im Übrigen kann jedoch im Winter davon ausgegangen werden, dass es glatt wird. Daher muss nicht der gesamte Schulhof geräumt sein, da dies kaum möglich sein dürfte. Es müssen die Wege z.B. von den Bushaltestellen zum Schulgebäude etc. geräumt sein, so dass die Unfallgefahr minimiert wird. Wie gesagt, das zählt aber nicht unbedingt für den Schulhof...

Antwort
von berlina76, 70

Das kommt drauf an. Auch die Schule hat eine Räumpflicht. 

Allerdings muß auch sie nur die Wege freihalten. nicht das gesamte Gelände. Betrittst du also ungeräumtes Schulgelände ist das deine Schuld. 

Passiert was auf einem geräumten Weg muß die Schule nachweisen, das ordendlich geräumt wurde und ist auch raus. Denn bei Schnee und Glätte gilt auch eine erhöhte Aufmerksamkeitsplicht des Benutzers des Weges.

Nur wenn nicht ordentlich geräumt und gestreut wurde ist die Schule in der Pflicht.

Antwort
von Kickflip99, 33

Hast du Better Call Saul geguckt und möchtest jetzt einen auf Slippin Jimmy machen? :D So gut wie in den USA wird das hier nicht klappen ;)

Antwort
von brennspiritus, 68

Die Schule ist dafür verantwortlich, dass der Schulhof sicher ist. Allerdings muss man damit rechnen, dass es bei Schnee und Kälte auch irgendwo glatt ist und man rutschen kann.

Eine Klage auf Schmerzensgeld hätte vermutlich kaum Erfolgsaussichten. Da müssten es schon besondere Umstände sein.

Antwort
von Menuett, 27

Wenn Du Dich verletzt, weil nicht ausreichend geräumt und gestreut ist - natürlich.

In den USA zahlt man bei solchen Schäden halt Unsummen, aber das Land des Schadensersatzes ist Deutschland.

Antwort
von TheAllisons, 94

Verklagen schon, nur es würde nichts bringen, wir haben jetzt eben mal Winter, und der Streudienst kann nicht überall gleichzeitig sein

Kommentar von MalineG ,

Hier sind aber schon wege geschoben aber nicht von Hand

Kommentar von karinili ,

Was macht das für einen Unterschied?

Kommentar von Kandahar ,

Ist doch egal, ob die von Hand geschoben sind oder maschinell. Bleib einfach auf den Wegen, dann passiert auch nichts.

Kommentar von Wonnepoppen ,

"Nicht von Hand"?

Hauptsache , sie sind geräumt!

Kommentar von Wonnepoppen ,

Auf dem Schulhof ist der Hausmeister dafür zuständig!

Antwort
von RobertLiebling, 55

Zwar hat die Schule bzw. der Sachaufwandsträger hier eine Verkehrssicherungspflicht. Ein bisschen Eigenverantwortung besteht aber dennoch. Du kannst nicht erwarten, dass der Hausmeister o.ä. hinter jeder einzelnen Schneeflocke herrennt.

Wenn Du merkst, dass es glatt ist, musst Du entsprechend vorsichtig gehen.

Trotz der weit verbreiteten Vollkasko-Mentalität gibt es nach wie vor sowas wie ein allgemeines Lebensrisiko.

Antwort
von M1603, 68

Pass doch einfach auf, dass du nicht ausrutschst, dann musst du auch keinen verklagen. Dass es zu dieser Jahreszeit moeglicherweise glatt sein koennte, solltest du ja eigentlich wissen und dann kannst du dich auch entsprechend darauf vorbereiten.

Ach ja: Falls du wirklich klagen willst, solltest du dir beim Ausrutschen auch wirklich boese etwas brechen. Nur so ein paar Schuerfwunden, werden sicherlich nicht viel Eindruck machen. (*Achtung, Ironie.*)

Antwort
von iRadioactive, 41

Wenn ein schild steht dass keine haftung übernommen wird dann nicht.. kommt auch draufan wo es passiert ist. Direkt vor der schule (Schulgelände) oder wo anders

Antwort
von BarbaraAndree, 32
Antwort
von Bernerbaer, 18

Es ist traurig wie manche Leute anderen die Schuld für die eigene Unfähigkeit zuschieben wollen.

Es ist Winter!

Gibt es denn nur noch Weicheier die nicht in der Lage sind sich den Witterungsverhältnissen vorsichtig zu verhalten?

Aber dann groß motzen wenn der Staat mal wieder etwas vorschreibt.

Antwort
von Kandahar, 26

Warum verklagen? Wenn du ausrutschst und dich verletzt, dann bist du über die Schule versichert.

Antwort
von NomiiAnn, 42

Bist doch eh über die Schule versichert, also warum verklagen?

Antwort
von Deepdiver, 45

Gehe doch ins sekretariat und frage mal nach streusalz. Du möchtest den Schulhof vom Eis befreien.

Das kommt bestimmt gut an.

Antwort
von jimpo, 24

Dafür ist der Hausmeiter der Schule zuständig. Der hat dafür zu sorgen den Schulhof abzustreuen. Ich muß auch dafür sorgen und den Gehweg abstreuen damit nichts passiert.

Antwort
von Kristinominos, 55

Wenn es auf dem Schulgelände passiert? Ich glaube schon...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten