Frage von QuestionMan173, 48

Schule und Ausbildung wie solles weiter gehen?

Also zurzeit besuche ich die 10. Klasse einer Werkrealschule um dort meine Mittlere reife zu absolvieren. Ich habe schon seit der Grundschule Probleme mit Mathe, doch zurzeit ist es extrem, da ich wahrscheinlich eine 5 in Mathe im Halbjahreszeugnis habe. ich möchte mich aber sehr gerne als Kaufmann bei einer Spedition bewerben oder auch als Automobil- Immobilien- Industriekaufmann bewerben. Ich kann Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren, Dividieren und Prozente und Zinsen sehr gut berechnen. Also quasi alles was man im Büro egal ob als Automobilkaufmann oder Speditionskaufmann braucht kann ich, mein Schulenglisch ist auch sehr gut. Die 5 oder hoffentlich die 4 dich im Halbjahreszeugnis haben werde kommt daher das ich die Arbeit zu Gleichungen quasi komplett verhauen habe obwohl ich versucht habe es zu lernen und auch meine Hausaufgaben gemacht habe in dieser Arbeit kamen Gleichungen, Quadratische Gleichungen und Parabeln dran. Unsere Mathematiklehrerin kann schlicht und einfach nicht erklären vielen aus meiner Klasse geht es genauso zum beispiel hat einer der sehr gut in Mathe ist und auch in meiner Klasse ist fast jede Aufgabe dieser Arbeit gemacht und hatte trotzdem eine 4,4. Das kann meiner Meinung nicht Normal sein das viele aus der Klasse nichts verstehen und schlechte Noten schreiben. Bis dahin danke das ihr alles gelesen habt die eigentliche frage ist jetzt wie kann ich trotzdem eine Chance auf eine Ausbildung als Speditionskaufmann bekommen. Evtl mit Berufs messen? oder die Situation teils im Bewerbungsschreiben schilder ich weis es nicht und meine Schule oder besser gesagt die Lehrer die ich habe sind teils zu unfähig uns da weiter zu helfen.

Deswegen bitte ich um hilfreiche Antworten und bedanke mich schon mal im voraus für die Antworten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JaBu84, 20

Bewirb Dich einfach und lege das vorherige Zeugnis bei, dann sieht der Betrieb das Du nur zur Zeit Probleme hast. Die Idee mit der Nachhilfe ist aber auch nicht so verkehrt, es gibt viele junge Leute die sich genau in Dein Problem versetzen können und erklären es dann so das man es wirklich versteht.

Meine Schwägerin hatte eine 5 in Mathe und wurde beim Finanzamt angenommen (Ironie des Schicksaals).

Probieren geht über studieren ;-)

Antwort
von mojo47, 28

das problem ist, dass du mit einem schlechten zeugnis nicht zum vorstellungsgespräch eingeladen wirst.

vielleicht kannst du zusätzlich das vorherige zeugnis beilegen, um zu zeigen, dass du eine bessere note in mathe hattest.

ansonsten würde ich dir raten zu lernen, damit dein abschlusszeugnis wenigstens ne 3 in mathe hat. hol dir nachhilfe wenn es nicht anders geht.

vielleicht hast du mehr chancen in kleineren unternehmen. die geben leuten gerne eine chance und gucken auch mal hinter die noten.

Kommentar von QuestionMan173 ,

Okey Danke :) Könnte man auch die Chance haben im Fokus einer Firma zu bleiben und dann Theoretisch das Abschlusszeugnis abzugegen?

Kommentar von mojo47 ,

das musst du glaube ich einfach ausprobieren. du hast natürlich die möglichkeit dich einfach später mit deinem abschlusszeugnis zu bewerben. dadurch verlierst du zwar etwas zeit, aber bekommst evtl. einen besseren ausbildungsplatz, oder einen den du haben willst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community