Frage von sweetbeee, 78

Schule, Schulabbruch, was tun HILFE?

Guteeeeen Morgen!
Ich hab derzeit, naja schon etwas länger über 2 Jahre schon ein riesiges Problem!!!
Kurz zu mir, ich bin 17, besuche eine Handelsakademie, also eine Schulrichtung die sehr viel mit wirtschaftlichen Dingen zutun hat! Das interessiert mich jedoch genau 0! Ich möchte Medizin studieren, ich liebe die Medizin einfach ich bin ein geborener Mediziner! Es fällt mir sehr leicht mich mit medizinischen komplexen Zusammenhänge auseinander zusetzen, jedoch gilt das genau 0 für die Schulrichtung die ich jetzt besuche. Ich wollte in ein Gymnasium aber mein Vater ist sehr streng somit war das seine Wahl!
Ich hab gar keine Motivation meine Hausaufgaben zu machen, geschweige denn zu lernen! Bitte helft mich ich bin so schlecht geworden ich weiß nicht was ich machen soll! Schule abbrechen? ... Kein plan
Wieso ist das mit der Motivation so, ich mein manchmal muss man auch Dinge machen auf die man keine Lust hat aber überwindet sich oft dazu, oder liegt es an der Pubertät? ....
Danke!!!

Antwort
von MaxNoir, 25

Keine Ahnung wie alt du bist, das wäre bei solchen Fragen natürlich hilfreich, aber wenn du die Ummeldung ans Gymnasium allein vornehmen kannst würde ich es an deiner Stelle einfach machen und dann deinen Vater vor vollendete Tatsachen stellen.

Ich meine, du musst mit diesen Entscheidungen dein Leben leben und nicht er und auch ein Vater hat nicht das Recht wichtige Lebensentscheidungen für dich zu treffen, sondern nur dich zu beraten.

Kommentar von sweetbeee ,

Bin 17 ist angegeben.. Ich hab mir das ebenso überlegt jedoch müsste ich dann glaube ich von neu anfangen.. Also wieder in der 1 klasse beginnen

Kommentar von MaxNoir ,

Ja, aber du bist ja Gott sei Dank 17...also da machen zwei verlorene Jahre nun echt nichts aus. Wirklich...du bist so jung...nutze diese Zeit noch mal von vorn anzufangen, wenn du alt bist lohnt sichs dann bald wirklich nicht mehr.

Antwort
von tappsel, 32

Natürlich ist ein Schulabbruch nichts schönes, aber in Deinem Fall ist das wohl notwendig, ernsthaft über einen Wechsel auf ein normales Gymnasium nachzudenken oder auf ein medizinisch-orientiertes(so etwas gibt es ja auch :D, meine Freundin ist an so einer in Berlin z.B.). Rede also mit Deinen Eltern! Auch mit Deinen Lehrern(Vertrauenslehrer, u.ä.) würde ich reden, vielleicht kannst Du über diesen Weg Deine Eltern erreichen und wenn das beides nicht funktioniert, dann wende Dich an einen Psychologen, vielleicht gibt es solche Tageskliniken in Deiner Nähe, da kannst Du zu einem unverbindlichen Gespräch gehen. Über diesen Weg habe ich schon gute Erfahrungen gemacht bezüglich der Schule.

Ein Trost ist vielleicht die Tatsache, dass Du als Arzt mit einer eigenen Praxis auch wirtschaftliche Kenntnisse haben musst und im Krankenhaus behandelst Du auch nicht nur die Patienten, sondern musst auch sehr viel Zeit in "Büro-Kram" investieren. ;)

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg für Deine Zukunft!!!

Expertenantwort
von Nadelwald75, Community-Experte für Schule, 14

Hallo sweetbeee,

Handelsakademie ist eine Schulform in Österreich. Da kenne ich mich nicht aus.  Die Handelsakademie schließt mit der Matura, also der Hochschulreife.

Du müsstest dich zunächst mal erkundigen, ob du mit dieser Matura und den entsprechenden Zensuren (NC?) Medizin studieren kannst.

Wenn nein: Wechsel zur Normalform des Gymnasiums, um dort Matura zu machen.

Wenn ja: Überlegen, ob du dich zur Matura dort duchbeißen willst oder doch zum Gymnasium wechselst.

Wenn deine Eltern nicht mitziehen, kannst du, sobald du 18 bist, sowieso frei entscheiden.

Antwort
von Deepdiver, 25

Wieso hat dein Vater dir nicht ermöglicht auf ein Gymnasium zu gehen? Waren deine Noten nicht ausreichend?

Rede doch mal mit deinen Klassenlehrern, was die für Möglichkeiten für dich sehen!

Und Medizin ist kein leichtes Fach, da musst du schon gute Noten haben und dann mit einer 0 Bockstimmung wird das nichts.

Kommentar von sweetbeee ,

Doch meine Noten war geeignet für ein Gym, hatte nur 1-2. Jedoch fang mein Vater, dass die HAK viel besser ist. Und wollte mich in kein Gym anmelden...
Hab schon so oft versucht mit meiner Klassenlehrerin zu reden, sie kann mich mittlerweile auch nicht mehr leiden..
Dessen bin ich mir bewusst! Aber es interessiert mich einfach wirklich sehr, merkt man an meiner Bio note.. Wir machen mittlerweile viel kompliziertere Dinge in Bio, jedoch fällt es mir so einfach, dass ich immer wieder eine 1 schreibe..

Kommentar von Deepdiver ,

Dann kann ich dir eigentlich nur empfehlen, wenn du 18 bist dich danach auf ein Gymnasium zu bewerben und dann so deinen Weg zu gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten