Frage von aaaaallesKl4r, 71

Schule nachholen (Realschulabschluss usw)?

Also wollte mal fragen wen ich mich jetzt anstrengend das ich mein Hauptschulabschluss Schafe weil ich mir das durch Freunde zckn usw ziemlich versaut habe und mir jetzt klar wird das ich es brauche ja und da wollt ich mal fragen ob ich irgendwie in ner Abendschule oder so ähnlich mein Realschulabschluss nachholen kann und dan evtl sogar weiter gehen kann wie z.b. Abitur oder sogar studieren

Danke im voraus für eure antworten!^^

Antwort
von Jako1385, 24

Ja so in der Art kannst du es machen, wenn du wirklich was in deinem Leben erreichen willst! 1. Schritt: Versuch deinen Hauptschulabschluss so gut zu retten wie du kannst. Denn mit sehr schlechten Noten wirst du nur schwer auf einem Berufskolleg genommen. 2. Schritt: Bewirb dich in deiner Nähe an einem Berufskolleg. Schau was es für Berufskollegs in deiner nähe gibt, Google sie und schaue welche Bildungsgänge sie anbieten. Meistens heißen diese Gänge Einjährige Berufsfachschule, Berufsgrundschuljahr ( am besten im Bereich Wirtschaft und Verwalung, da es viele Kaufmännische Ausbildungsberufe gibt, wo du mit einem gemäßigten Realschulabschluss kommst ).

 Glaub mir du schaffst das nur wenn du echt jetzt mal reinhaust! Wenn du dann da deinen Realschulabschluss hast, nimm das nicht auf die Leichte Schulter, davon hängt dein restliches Leben ab, kannst du dann auf die zwei jährige Berufsfachschule gehen und dort dein Fachabitur machen. (Ich gebe dir einen Rat: Schwänz ja nicht den Unterricht. Fehlstunden ist das schlechteste was man machen kann auf so einer Schule, das finden die noch schlimmer als richtig schlechte Noten. Ich wurde mit vielen Fehlstunden und einem 2,3 Abschluss nur zugelassen, weil mein Klassenlehrer der einjährigen Berufsfachschule mit dem Bildungsganglehrer gesprochen und Ihn überredet hat! Die hätten mich direkt genommen, aber durch meine Fehlstunden habe ich mir das fast sehr knapp versaut, was ich im nachhinein auch sehr bereut habe).

Wenn du dann für das Fachabitur zugelassen wirst, gebe ich dir wieder einen Rat. Setz dich an deine Hausaufgaben, du wirst auch sehr viel lernen müssen, und wenn ich viel sage dann heißt das auch viel. Aber du musst dir immer dabei dann denken, dass du später einen sehr gut bezahlten Job haben kannst, wenn du dich weiterbildest. Bildung ist im Leben echt alles.

Wenn du dann dein Fachabitur erfolgreich abgeschlossen hast, kannst du entweder eine Ausbildung machen oder auf einer Fachhochschule Studieren gehen!. Habe meins mit 1,8 Gesamtnotendurchschnitt mit einer 1 in Mathe abgeschlossen. Das heißt bei mir schon was, ich war auf der Realschule so der typische nichts-macher. Nie Hausaufgaben, nie für Klausuren gelernt, im Unterricht immer geschlafen, in meiner Freizeit nur am Kiffen gewesen und so sah mein Realschulabschluss dann auch mit 3,7 aus. In Mathe habe ich übrigens mal in der 9. Klasse eine Nachprüfung geschrieben, da ich fast hocken geblieben wäre. Habe meinen Realschulabschluss dann auf der einjährigen auf 2,3 verbessert. 

Hoffe ich konnte dir helfen. Lern fleißig, bleib sauber, und mach deine Hausaufgaben regelmäßig, dann brauchst du echt nicht mehr viel für Klausuren lernen.

Ich habe mein Leben umgekrempelt. Von einem lausigen Realschulabschluss, auf ein Fachabitur mit 1,8 und einer momentanen Ausbildung als Steuerfachangestellter in einer sehr schönen Kanzlei.

Viel Glück für deine Zukunft. Streng dich an, das ist das einzige für Erfolg im Leben!

Gruß Julian

Kommentar von aaaaallesKl4r ,

danke das sie sich so viel Zeit genommen haben hat mir jetzt erstmal Geholfen danke^^

Kommentar von Jako1385 ,

bin 21. So alt bin ich noch nicht um mit Sie angeredet zu werden :) Kein Problem, mache ich gerne, weil ich bisschen so wie du früher war. Habe dann erkannt, dass es nichts bringt faul zu sein und habe gerade sowieso Langeweile auf der Arbeit

Antwort
von Miramar1234, 23

Also,einen Schulabschluß zu erwerben ist wichtig.Die Arge,die Caritas,die Gemeinde kann Dir Anlaufstellen nennen.Vermutlich solltest Du primär es darauf richten,anstatt nun gleich vom Abi zu träumen.In Ausnahmefällen kann es genehmigt werden,eine duale Ausbildung zu machen,auch ohne einen Schulabschluß zu haben.Hier benötigste Du einen Betrieb der Dich nehmen will und die Handwerkskammer um die Ausnahmebewilligung hierfür zu erteilen.Check das,und dann die Möglichkeit des Bildungsganges Abendschule.LG

Antwort
von Kuhlmann26, 22

Du musst Dir zunächst überlegen, wozu Du den Realschulabschluss brauchst. Also nicht so allgemein wie, "weil ich den mal später gebrauchen kann", sondern ganz konkret. Du willst diesen oder jenen Beruf erlernen, für den der Realschulabschluss die Voraussetzung ist.

Ansonsten kannst Du auch mit einem Hauptschulabschluss einen Beruf erlernen. Eine erfolgreiche Berufsausbildung - Durchschnitt 2,5 - ist in den meisten Bundesländern gleichbedeutend mit der mittleren Reife; also dem Realschulabschluss.

Nur wenn der Realschulabschluss für Deinen beruflichen Werdegang wirklich Voraussetzung ist, musst Du ihn machen. Also: Zuerst kommt die Antwort auf die Frage, "Wozu brauche ich den Realschulabschluss ganz konkret?" Es ist wie beim Kuchenbacken. Ich lese das Rezept für den Apfelkuchen nur dann, wenn ich einen backen will und nicht weiß, wie das geht.

Wenn Du ihn denn machen willst, kannst Du zuerst in Deiner Schule nachfragen. Dort bekommst Du bestimmt einen Tipp. Eventuell geht es an der gleichen Schule. Wenn nicht, gibt es Volkshochschulen, an denen jeder Erwachsene seinen Schulabschluss nachholen kann.

Gruß Matti

Kommentar von aaaaallesKl4r ,

na den Realschulabschluss brauch ich um später nen Beruf mit PC und so also IT da mch Computer sehr interessieren und die meisten bzw alle bekommt man halt nur mit Realschule Abschluss und ich würde ja auch gerne ein Fachabitur in Richtung IT machen aber dazu muss ich erstmal mein Hauptschulabschluss machen um dan real zu machen

Antwort
von wolfiegirl, 36

Diese Rechtschreibfehler... >.<

Bevor überhaupt noch einen Realabschluss nachholen möchtest, solltest du vielleicht mal den Unterschied zwischen "das" und "dass" lernen

Kommentar von aaaaallesKl4r ,

wie ich es hasse anstatt mal die Frage zu beantworten ne da regen sie sich lieber auf das mein "das/dass" ein es zu viel bzw zu wenig hat

Kommentar von wolfiegirl ,

Sorry du Model

Kommentar von aaaaallesKl4r ,

s*

Kommentar von aaaaallesKl4r ,

besser so^^ 😂😂

Kommentar von wolfiegirl ,

Ja :)

Kommentar von Kimbette ,

Also ich kenne Gymnasiasten, die haben sogar noch größere Rechtschreibprobleme als das dass oder das. Ich finde es sehr lobenswert, dass jemand einen Schulabschluss nachholen möchte und da sollte man nicht noch unnötig motzen.

Kommentar von wolfiegirl ,

Trotzdem sollte man an seinen Schwächen arbeiten. Ich hätte auch schreiben können 'Ja, super machst du das'. Aber wenigstens habe ich darauf hingewiesen, dass er/sie bisschen an seiner Rechtschreibung arbeiten sollte. Also motz du nicht rum

Kommentar von Kuhlmann26 ,

wolfigirl, dass Problem ist, dass nach korrekter Rechtschreibung nicht gefragt war.

Man sollte genau NICHT an seinen Schwächen arbeiten. Das ist ein gewaltiger und weit verbreiteter Irrtum. Ich kenne eine Schneidermeisterin und Modesignerin. Sie hat studiert und bildet Lehrlinge aus. Jeder Rechtschreibfanatiker würde einen Tobsuchtsanfall bekommen, wenn er sieht, wie sie schreibt. Ihre fehlenden Rechtschreibkenntnisse waren aber kein Hinderungsgrund, das (mit einem "s") zu erreichen, was sie errreicht hat.

Es war aber schon immer das Problem unseres Schulsystems, sich auf die Mängel und Fehler eines Menschen zu stürzen, anstatt zu sehen, was er kann. Du machst das hier genauso.

Du regst Dich doch auch nicht darüber auf, wenn jemand nicht tanzen oder kochen kann, bzw. keinen Nagel in die Wand bekommt. Es schreibt nur eine ganz kleine Minderheit in diesem Land wirklich korrekt. Fehler zu machen, ist die Regel und nicht die Ausnahme? Sorry.

Kommentar von aaaaallesKl4r ,

ja das find ich zwar gut aber es hilft mir ne bei meiner Frage weiter ob mein das/das nun ein s zu viel oder zu wenig hat

Antwort
von FooBar1, 33

Frag bitte deine Lehrer inwieweit das in deiner Position und mit deinen Noten möglich ist.

Kommentar von aaaaallesKl4r ,

na schulisch wird es schwer deswegen wollt ich halt wissen ob das an einer Abendschule oder so nachzuholen geht

Kommentar von Kimbette ,

Erfahrungsgemäß ist es in der Schule aber leichter als in einem Abendkurs oder Fernlehrgang. Nur so zur Info.

Kommentar von FooBar1 ,

Dann bekom deine Probleme in den Griff. Es wird nicht leichter werden.

Kommentar von aaaaallesKl4r ,

ja ich weis das es nicht einfacher wird aber ich wollte nie so ein Abschluss ich hätte so viel besser sein könn hab mir aber alles versaut da ich ja alles verstehe nach dem 1-3 Versuch und es auch dan kann aber hab halt seit 3 Jahren KB mehr gehabt auf Schule ja und da hab ich halt ne alles mitbekommen bin unvorbereitet in wichtige Klassenarbeiten gegangen oder hab oft krank gemacht usw ich bereue es mittlerweile so stark

Kommentar von FooBar1 ,

Nochmal: erzähle das nicht uns sondern deinen lehrern. hier bringt es null und nichts.

Kommentar von aaaaallesKl4r ,

ja die Lehrer kommen aber immer nur mit Abgangszeugnis usw die lassen da nicht mit sich reden und das ist ja ein forum wo man fragen geht da frag ich mich was das Problem ist wen ich euch das hier so erzähle

Kommentar von FooBar1 ,

Das deine Frage zu allgemein ist. Wir wissen nichts über deine Situation und deine Noten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten