Frage von sbm94, 67

Schule macht mich krank- was tun um wieder einen klaren Kopf zu bekommen?

Ich habe letztes Jahr mein Abitur gemacht. Aber diese Schuljahre waren die schlimmsten in meinem Leben. Ich war nie gut in der schule, alles fiel mir schwer, weshalb ich schon in der Grundschule wiederholen musste. Da ich auch Druck von zu Hause bekam musste ich viel lernen. Ich habe mich immer verrückt gemacht, geheult, geschrieen mich selber bestraft/ verletzt wenn ich etwas nicht konnte/ verstanden habe. Ich habe immer Tage lang, Stunden lang am Stück gelernt für schlechte Noten. Das hat mich depressiv gemacht. Mit mühe und Not und einiger Nervenzusammenbruche habe ich mein Abitur bestanden. Ein Studium kam nie in Frage! Deswegen habe ich eine Ausbildung begonnen und bin zurzeit auf einem 4 monatigem Lehrgang und der ganze Mist von damals fängt von vorne an.. Ich bin wieder nur am weinen und verzweifeln. Ich lerne jeden Tag und habe das Gefühl ich kann nichts und stelle die Ausbildung schon in Frage ob sie das richtige für mich ist.. Ich will endlich nicht mehr angespannt sein und einen klaren Kopf bekommen wenn es ums lernen geht. Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder weiss wo ich Hilfe bekommen kann???

Antwort
von 67zuhjnm, 29

Versuche für dich, eine gute Art zu lernen zu finden und es etwas lockerer zu sehen. Lass dich nicht unter Druck setzen, denn du hast dein Abitur geschafft und das ist schon eine sehr gute Leistung. Du hast es gepackt, obwohl es dich gequält hat. Und ob die Ausbildung das richtige für dich ist, weißt du, wenn dir die Arbeit Spaß macht. Schule geht vorbei und du hast eine Zukunft vor dir. Ohne Schule! Lerne mit Freunden, mit Musik, oder wie auch immer.
Viel Erfolg

Antwort
von BlueMoonx3, 31

Hallo sbm94,

ich verstehe deine Situation sehr gut, ich bin gerade dabei mein Abitur zu machen und habe deswegen auch sehr viel Druck. Wichtig ist, dass du einen Druckausgleich bekommst, du lernst stundenlang? Kein Wunder das dein Kopf so voll ist und nichts mehr Aufnehmen kann. Du brauchst Pausen! Versuch mal nach jeweils dreißig Minuten Lernen eine kleine 5 minütige Pause einzulegen. Such dir ein Hobby. Geh Joggen, oder betreibe Sport, oder was du auch immer machen willst um deinen Kopf freizubekommen. Wegen des Drucks ist es ganz klar, dass du einen Ausgleich brauchst. Und jetzt zu deinen Eltern: Versuche dich mit ihnen an einen Tisch zu setzen, und vernünftig zu reden. Wenn das nicht hilft suche einen Vertrauenslehrer oder eine Schulpyschologin/Sozialarbeiterin auf. Diese Menschen theraphieren keine Verrückten, sie wollen euch Schüler doch helfen mit euren Situationen klarzukommen. Ich hoffe ich konnte dir helfen. Du kannst mich gerne Privat anschreiben wenn du willst, dann kann ich dir vielleicht etwas ausführlicher helfen, denn es ist schwer als Außenstehender ein Problem zu erkennen und zu wissen wie man der Person helfen kann, wenn man die Einzelheiten nicht kennt. Beispielweiße wieso du jetzt wieder das Problem hast, wenn du in der Ausbildung bist. Gutes gelingen! Ich hoffe ich konnte dir helfen! 

Liebe Grüße:

BlueMoonx3

Antwort
von TheDesepticon10, 27

auf diese weise kann man nicht glücklich werden wenn man von den eltern zum abitur gezwungen wird

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community