Schule ist Mist, Zuhause Stress und von den Freunden betrogen. Wie alles ignorieren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du musst vielleicht lernen, dass du nicht die ganze Welt retten kannst.

Oft wird eine (ungefragte) Hilfe auch eher als aufdringlich angesehen. Dann bekommt der Helfer nicht die erwartete Reaktion und ärgert sich.

Einfach relaxed sein und die anderen ihr Zeug machen lassen. Wenn die nicht klar kommen, dann werden sie sich schon an dich wenden. Also abwarten, bis jemand was von dir will.

Projekte zu initiieren und andere mitreißen zu wollen, ist löblich, aber oft überfordert (oder nervt) es einige, die nicht den gleichen Enthusiasmus haben wie du. Auch das löst eher negative Reaktionen aus. Da sollte man die eigene Erwartung entsprechend herunterschrauben.

Wenn du wirklich eine "Leck-mich-am-Abend"-Haltung aufbauen willst, musst du dir diese Worte immer wieder sagen, wenn du wieder in Situationen bist, helfen zu wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich werde nur noch ausgenutzt... 

Dazu gehören immer Zwei: Einer, der andere ausnutzt, und einer, der sich ausnutzen läßt. Wenn du dich ausnutzen läßt, hast du selbst Schuld. Du mußt lernen, dass du es nicht jedem recht machen kannst.

Drogen helfen nicht, sondern bringen nur Probleme. Aber das weißt du selbst.

Freunde, die dich ausnutzen, sind keine Freunde. Suche dir einen anderen Freundeskreis und es wird dir besser gehen.

Du wirst viele Mitschüler finden, die ein Toleranzprojekt unterstützen. Warum bist du so voreingenommen und hast Vorurteile gegen deine Mitschüler? Warte ab! Selbst dein Lehrer wird Toleranz unterstützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gxrlxgxrl
08.11.2016, 17:34

Weil meine Mitschüler sich letztens vor mir versammelt haben und mir lauthals klar machten, das das Projekt sche*** sei und ich auch.

0
Kommentar von gxrlxgxrl
08.11.2016, 17:44

Es ist eine Idee für ein Projekt “Toleranz und Weltoffeheit“ es soll zur Meinungsbildung und Aufklärung dienen. Es soll gegen Rassismus und Homophobie sein.

0
Kommentar von gxrlxgxrl
09.11.2016, 15:47

Danke

0

ich habe so ziemlich das selbe problem dieses fu*k off einstellung sollte man nicht zu sehr aufbauen

such dir andere freunde, denen du vertrauen kannst

schon dann sollte es dir um einiges besser gehen

ich habe auch schon kein bock mehr auf schule... aber nicht mehr lange dann sind wir damit durch najaaa jenachdem welche klasse und schule du gehst

die sache mit deiner familie, ich weiß ja nicht inwiefern stress aber versuch es nicht alt zu ernst zu nehmen sollte es irgendwelche probleme geben, versucht sie zu lösen

und zu der "ich mache mir um alles und jeden sorgen" einstellung kann man nicht viel ändern, ist halt dein charakter ich bin auch so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gxrlxgxrl
08.11.2016, 17:37

Hey jemand der das Problem selber hat, versteht einen auch. Ich hab leider noch 1 1/2 Jahre auf dieser beschissenen Schule... mit den Lehrern komm ich klar nur die Schüler... Mit den Freunden ist es leider nicht so leicht....

0
Kommentar von gxrlxgxrl
08.11.2016, 18:03

Danke :-D

0
Kommentar von gxrlxgxrl
09.11.2016, 15:47

hast du Lust mit mir Privat zu schreiben? Sorgen austauschen?

0

Versuch dich einfach nur auf dich selbst zu konzentrieren neue Freunde kommen von selbst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?