Frage von Benninator312, 76

Schule droht mir mit Anzeige wegen beihilfe bei Sachbeschädigung?

Guten Tag an die Gutefrage.net Community, undzwar habe ich eine Frage. Jemand aus meiner Klasse hat etwas getan an unserer Schule was als Sachbeschädigung zählt, nur sie finden nicht herraus wer diese Person ist. Nun heute erzählte mir mein Lehrer wenn ich nicht verrate wer es war (sie wissen das ich weiß wer es war) dann würden sie zur Polizei gehen und mir eine Anzeige ausstellen wegen beihilfe von Sachbeschädigung. Sie haben auch einen Beweis das ich es weiß wer es war.

Ist das wirklich möglich? Danke im vorraus. Beste Antwort bekommt einen Stern. :-)

Antwort
von Friedel1848, 8

Natürlich kann dich deine Schule anzeigen. Allerdings wird das nichts bringen. Denn einen Täter nicht zu verraten ist an sich keine Straftat. Man will dir hier also nur drohen - entweder weil man es selbst nicht besser weiß oder weil man dich dazu bringen will, endlich zu sagen, wer der Täter ist.

Beihilfer zur Sachbeschädigung liegt nur dann vor, wenn du dem Täter zu dessen Tat Hilfe geleistet hast. Das ist aber nicht der Fall, wenn man den Täter hinterher nicht verrät. Beihilfer zur Sachbeschädigung wäre beispielsweise, wenn du dem Täter eine Grafiti-Dose besorgst und weißt, dass er damit eine Straftat begehen wird.

Jetzt ist natürlich die Frage, wie es weitergeht. Wenn die Schule die Polizei einschaltet und du dann von der Polizei vorgeladen wirst, um eine Zeugenaussage zu machen, dann ist diese Vorladung nicht verpflichtend (auch wenn es sich womöglich anders anhört). Du musst also weder hingehen noch aussagen. Erst, wenn du entweder von der Staatsanwaltschaft oder einem Gericht vorgeladen werden würdest, müsstest du hingehen und auch wahrheitsgemäß aussagen (ein Aussageverweigerungsrecht wird dir wohl nicht zustehen). Ob die Sache allerdings so weit kommt, ist fraglich.

Soweit zur rechtlichen Lage. Du hast dich bisher weder strafbar gemacht noch hast du die Pflicht den Täter zu benennen (außer, du wirst vor Gericht oder von der Staatsanwaltschaft vorgeladen).

Auf der anderen Seite steht natürlich die moralische Frage, warum du den Täter deckst. Verständlich ist, wenn man seine Freunde nicht verraten will. Ich weiß ja nicht, um was für einen Schaden es hier geht - aber vielleicht solltest du deinem Kumpel ins Gewissen reden, dass er sich selbst stellt. Das ist auch sinnvoll, wenn es sowieso nur eine Frage der Zeit ist, bis er auffliegt. Denn dann kann der damit zumindest die strafrechtlichen Folgen mildern (wenn auch nicht den Schadensersatzanspruch der Schule). Aber diese moralische Frage musst du dir selbst beantworten - das können wir hier nicht tun.

Antwort
von zippo1970, 16

Beihilfe wäre es nur, wenn du den Täter bei der Tat unterstützt hättest. Nur zu wissen, wer etwas getan hat, ist keine Beihilfe.

Vor der Polizei musst du auch keinerlei Aussagen machen. Lediglich in einem Prozess, gegen den Täter, oder in einer staatsanwaltlichen Befragung, musst du dich vermutlich äußern. Da hast du nur unter bestimmten Voraussetzungen, ein Aussageverweigerungsrecht.

Antwort
von Barbaratlos, 26

Du kommst vielleicht besser aus der Nummer heraus, wenn du dem >Übeltäter< sagst, dass du dazu gezwungen bist, seinen Namen zu nennen. So hat er die Chance, sich vorher selber zu melden und du stehst nicht als Verräter da. Wenn er sich nicht von selber meldet, kannte er zumindest sein Risiko.

Ich finde, du solltest nicht die Probleme anderer zu deinen eigenen Problemen machen.

Antwort
von Rockuser, 29

Ja, wenn es kein Familienmitglied ist, musst Du gegen die Person aussagen. 

Antwort
von JamesMontgomery, 24

Du wirst wohl oder übel mit der Sprache rausrücken müssen. Denn Anzeigen ist möglich.

Antwort
von Lkwfahrer1003, 16

Ja klar , man kann jeden wegen irgendetwas anzeigen .

Was dabei rauskommt ist wieder eine ganz andere Sache .

Warum willst du nicht sagen wer es war ?

Stell dir vor jemand macht dein Teures Handy kaputt und ein Klassenkamerad weis wer es war . Möchtest du dann nicht auch wissen wer es war damit du ein neues bekommst ?

Wenn man etwas zerstört was einem nicht gehört dann sorgt man dafür , das es mindestens Finanziell  ersetzt wird.

 

Kommentar von Lkwfahrer1003 ,

Wie alt bist du eigentlich ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community