Frage von YoRi3, 40

Schule beenden/abbrechen und Ausbildung anfangen, langzeit Praktikum o.ä.?

Hey :)

Ich bin 17 Jahre alt (Weiblich) und bin jetzt in der 11. Klasse in einer Geminschaftsschule. Habe bereits meinen Realschulabschluss, bin aber noch weiter in die Oberstufe um mein Abitur zu machen. Dort bin ich in das WiPo Profil gekommen mit dem Profilfach Witschaft/Politik und den Nebenfächern Erdkunde und Geschichte.

Nun bin ich aber total unglücklich mit dieser Wahl, da mir diese Fächer überhaupt nicht liegen und ich noch nicht mal ansatzweise so viel weiß (über die Themen die wir haben) wie meine Mitschüler. Deshalb wollte ich in das Nawi Profil wechseln, aber da dieses voll ist geht das nicht... Schule wechseln klappt auch nicht, da das Schuljahr bereits angefangen hat.

Und um ehrlich zu sein habe ich keine Motivation mehr zur Schule zugehen.. Egal ob auf der jetzigen Schule oder auf einer anderen. Deshalb habe ich überlegt eine Ausbildung anzufangen, dass Problem dabei ist nur, dass ich keine wirklich große Interesse an einem Beruf/Bereich habe...

Meine Interessen? Sport (deshalb kann ich nicht den ganzen Tag nur rumsitzen, kann aber auch nicht in ein Sport Profil wechseln), Musik (techno u.ä.), bei Filmen etc. interessierten mich schon immer die** Backstage einblicke** und wie dass alles hinter der Kamera aussieht

Schwächen? keine große Geduld, kreativ bin ich zwar ein bisschen aber nicht groß künstlerisch begabt... Was Schule angeht war ich immer fleißig dabei und hab sie all die Jahre nicht gehasst, doch jetzt habe ich die Schnauze voll.

In der Schule war ich aber meistens gut mit 1en ,2en und 3en im Zeugnis (4 und 5 waren noch nie dabei).

Und jetzt die Frage: habt ihr Tipps oder Ideen wie es für mich jetzt weiter gehen kann? was kann ich machen?

Denn ich verzweifle und jeden Tag in der Schule würde ich am liebsten heule... Bis ich zu hause bin kann ich meine Tränen auch zurückhalten... Und so kann ich nicht weiter machen.

Antwort
von Gradock, 20

Man tut sich immer schwer etwas zu machen, wenn man nicht weiß wofür man es macht.

Ich geb dir den Tipp, nimm dir die Zeit um dich ausführlich zu erkundigen was du später machen möchtest oder woran du Interesse hast (da fällt das lernen auch leichter :) )

Schau dir mögliche Ausbildungsplätze an:

https://www.messen.de/de/1546/branche/aus-und-weiterbildung

oder überlege was du später Studieren möchtest. Hier mal ein Beispiellink..

http://studenten-beraten.de/?gclid=CMaQtsP-hM8CFa4y0wodO2gKjA


Es ist wichtig, dass du dich jetzt bemühst! Suche dir ein Ziel aus und dann fällt dir der Weg etwas einfacher :)

Sich jetzt schon Gedanken zu machen lohnt! Ein Kollege von mir hatte im Vorfeld studiert, es mitten drin abgebrochen und dann eine Ausbildung angefangen. Das kostet Zeit und ist auch nicht besonders schön für einen selbst.

P.S. ein duales Studium ist auch eine gute Möglichkeit einfach beides zu machen. 





Antwort
von kawaiiakiko, 20

Mach weiter. Ich war vor 2Jahren in der selben Situation. Hatte keine Lust auf die Schule, bin heim gekommen und hab nur geheult, konnte nicht schlafen, nicht essen und hab nur gebrochen. Hab die Schule beendet, hatte aber keine Alternative und hab jetzt eine Lücke in meinem Lebenslauf. Letztes Jahr hab ich wieder an der Schule angefangen und alles fing wieder von vorne an, aber ich hab mir Hilfe geholt. Ich hab Antidepressiva bekommen und hab mich eingewöhnt und dann ging es. Nun hat das neue Jahr begonnen.. hab meine Leistungsfächer gewählt und auch bei mir haben die meisten mehr Vorwissen als ich. Aber das bedeutet nur, das du härter an dir arbeiten musst. Hör nicht auf und zieh es durch.

Antwort
von yoda987, 21

Hab jetzt kein Bock ales zu lesen...aber du wirst es bereuhen. Es ist hart aber bedenke, dass diese 2 Jahre schule ein Bruchteil deines Lebens sind, dass du mit einem besseren Abschluss auch besser gestalten kannst. Ich habe den Fehler gemacht und eine Ausbildung nach der 11. Klasse begonnen. Nun sitze ich mühselig mit fast 30 an meinem Abitur. Also Bitte zieh durch. Eine Ausbildung kannst du immer noch machen.  

Antwort
von Questionpark, 14

Wenn du dein Abi beendet hast, kannst du ja auch Musik studieren, oder Sport. Die Leute die was höheres in Sport schaffen wollen, fangen auch schon früher damit an, sie besuchen Vereine, nehmen an Turnieren teil... Trifft es dir nicht zu kannst du ja eine Trainerin werden.

Naja, sonnst kannst du ja auch Flöte oder ein anderes Instrument studieren... Ob es eine musikalische Grundausbildung gibt weiß ich nicht, würde dann danach recherchieren.

Nimm dir doch einfach noch Zeit, mache dein Abi fertig und wenn du dir dann auch noch unsicher bist, was du genau machen willst, kann man dir auch nicht weiter helfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community