Frage von Serlando, 53

Schule, Ausbildung, Erzieherin. Anspruch auf Bafög?

Hallo,

ich bin 27 Jahre alt und habe eine abgeschlossene Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel (2015). Habe jetzt inklusive Ausbildung gerademal 4 Jahre im Beruf gearbeitet. Da ich aber nur Teilzeitstellen bekomme und nichts vernünftiges in dem Bereich zu finden ist, habe ich mich nach langem suchen, entschieden Erzieherin zu werden. (Hätte ich das lieber vorher gemacht...)

Nun würde ich mich gerne bei der Schule Anmelden und nächstes Jahr dann mit der Schule beginnen. Dadurch hätte ich kein Einkommen mehr.

Ich lebe momentan bei meiner Schwester und Ihrem Mann, allerdings bekommen Sie nächstes Jahr ein Kind und ich wollte ausziehen, da die auch gerne unter sich leben wollen.

Ich müsste eine Wohnung und meine Existenz finanzieren können.

Meine Eltern sind geschieden: - Vater, Frührentner - Mutter, Produktionshelferin in einer Fabrik, verdient gerade so um zu überleben.

Nun meine Frage, könnte ich Bafög bekommen für die 4 Jahre? (2J Schule + 2J Fachschule = Staatlich anerkannte Erzieherin)

Die Behörden schicken mich immer weiter und sagen ich muss mich erst bei der Schule anmelden bevor die mir Auskunft geben können zum Bafög, wie soll das gehen?

Ich hoffe ich habe nicht zuviel geschrieben und ihr könnt mir helfen :(

Liebe Grüße,

Serena

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KleeneFreche, 36

Ich nehme mal an, das Kauffrau im Einzelhandel eine betriebliche Ausbildung ist. Demnach wäre die Erzieherausbildung deine erste fürs Bafög und müsste somit förderungsfähig sein. 

Da du "erst" 27 Jahre alt bist, hast du die Höchstgrenze noch nicht erreicht, sieht also auch schon gut aus.

Allerdings verstehe ich die 4 Jahre Ausbildungszeit nicht. Soweit es mir bekannt ist, geht die Erzieherausbildung mit 2 Jahre Berufsfachschule und 1 Jahr Anerkennungsjahr (Praktikum).

Kommentar von Serlando ,

Danke schonmal für die schnelle Antwort :)

Also in der Schule kann ich mich nur für die Berufsfachschule anmelden, wenn ich die Fachschule vorher gemacht habe (oder etwas gleichwertiges habe), dadurch komme ich auf die 4 Jahre.

Kommentar von KleeneFreche ,

warum braucht man zwei Schule für die Erzieherausbildung, versteh ich immer noch nicht so ganz.

Kommentar von Serlando ,

Kann ich leider nicht sagen, aber hier die zwei links zu dem Schulangebot, fals dich das interessiert :)

Erst das:

http://moodle.bbsam.de/flyerweb/screen_402-Berufsfachschule-Sozialpaedagogischer...

Dann das:

http://moodle.bbsam.de/flyerweb/screen_803-Zweijaehrige-FS-Sozialpaedagogik-08-2...

Kommentar von KleeneFreche ,

ach du brauchst eine vorausbildung um erzieher machen zu können? Dann ist das ähnlich wie bei uns in Sachsen, man muss da erst den Sozialassistenten machen um danach den Erzieher lernen zu können. Jetzt hab ichs verstanden.

Antwort
von Rheinflip, 34

Je nach BundesLand unterschiedlich.  Aber meist bekommst du Bafög 

Kommentar von Serlando ,

Ich hoffe es sehr :)

Antwort
von TollpatschigV, 36

Bei einer Bekanntin im Kindergarten ihrer Tochter arbeitet eine anscheinend nach der Pia-Ausbildung. Kenne mich damit garnicht aus vielleicht findest du darunter iwas. Also sie macht auch eine Ausbildung zur Erzieherin nur wird sie dafür auch bezahlt.

Kommentar von Serlando ,

Danke, werde mich mal darüber informieren :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community